Reichstag Böhmen Kurfürst Wahl des Kaisers

Dieses Thema im Forum "Das Heilige Römische Reich" wurde erstellt von spassig, 24. März 2018.

  1. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Das Königreich Burgund war allerdings insofern ein Sonderfall, als es - anders als Böhmen - nicht Teil des aus dem ostfränkischen hervorgegangenen "deutschen" Reichs war, sondern ebenso wie das Königreich Italien zusammen mit diesem das Heilige Römische Reich bildete.
     
    Carolus gefällt das.
  2. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    Ab wann war denn eigentlich Böhmen Teil des HRR (bzw. Ostfrankenreich)?

    In der Wiki steht:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Böhmens#Herzogtum_Böhmen

    Heißt das in dem Falle, dass das Herzogtum Böhmen Teil des Reiches wurde? Oder wurde dadurch nur die Oberhoheit des Reiches anerkannt?
     
  3. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Ich weiß nicht, ob man diese Frage eindeutig beantworten kann. Böhmen geriet allmählich (mit Rückschlägen) unter den Einfluss des Reiches. 1002 wurde Herzog Vladivoj von König Heinrich II. mit Böhmen belehnt, also spätestens ab dann wird man es als Teil des Reiches betrachten dürfen.
     
    Carolus gefällt das.

Diese Seite empfehlen