Schönheitsideal

Dieses Thema im Forum "Lateinamerika | Altamerikanische Kulturen" wurde erstellt von sonora, 29. April 2008.

  1. sonora

    sonora Neues Mitglied

    Hallo,
    es gab in Mexiko eine Kultur, die ihren Kindern eine Brett oder ähnliches auf das Gesicht gebunden haben, damit Stirn und Nase eine flache, fliehende Form erhielten.
    Es war ein Schönheitsideal der damaligen Kultur.
    Ich weiß nur nicht mehr, waren es die Atzteken, Olmeken, Maya usw.

    Kann mir jemand mitteilen in welcher Kultur dies geschah?

    Gruß

    sonora
     
  2. Eumolp

    Eumolp Aktives Mitglied

  3. sonora

    sonora Neues Mitglied

    Hallo Eumolp,

    vielen Dank für den Hinweis. Es waren tatsächlich die Mayas.

    Gruß

    sonora
     

Diese Seite empfehlen