Standort von Israel

Dieses Thema im Forum "Judentum | Israel | Naher Osten" wurde erstellt von Joelina, 8. Februar 2006.

  1. Joelina

    Joelina Neues Mitglied

    Ich hoffe, ich bin hier richtig. MIch würde interessieren, wieso Israel da hingetsellt wurde, wo es nun ist. Was waren die Gründe dafür? Jerusalem als biblische Stadt? Gab es Alternativen zum jetzigen Standort? Wer hat den endgültigen Entscheid getroffen, Israel da zu erbauen, wo es nun ist?
     
  2. askan

    askan Neues Mitglied

    Das heutige Israel deckt zum grössen Teil den historischen Siedlungsraum der Juden ab, ihre Heimat aus der sie vor ca. 2000 Jahren von den Römern vertrieben wurden.

    Ende des 19 Jh. siedelten sich die sogenannten Zionisten in den verödeten Steppengebieten Palästinas an. In Gebieten in denen die Araber selbst ungern wohnten. Die Araber verkauften im Laufe der Jahrzehnte immer mehr Ödlandgebiete, die dann von den jüdischen Neusiedlern urbar gemacht wurden.
    Nach dem WK II. sammelten sich dort die Überlebenden des Holocausts und betrieben die Unabhängigkeit des Landes, die dann auch 1948 kam. Geplant war der Staat Israel nur in den seit Jahrzehnten jüdisch besiedelten Gebieten, die fruchtbaren und Wasserreichen Gebiete sollten bei den Palästinesern bleiben. Aber die arabischen Nachbarn erklärten sofort den Krieg, so das Israel gezwungen war, die Grenzen strategischer zu gestalten. Hätten die Araber damals keinen Krieg vom Zaun gebrochen, dann wäre Israel heute wahrscheinlich nur auf die Wüstengebiete Palästinas beschränkt geblieben.

    So in Kürze.
     
  3. Arcimboldo

    Arcimboldo Aktives Mitglied


    Eine komplizierte Geschichte !

    Hier für den Einstieg ; ... ein bischen Lesekondition sollte sein :)


    http://de.wikipedia.org/wiki/Israel

    Für die Staatsgründung im 20.Jahrh. ist die sog. Balfour Declaration von Bedeutung :

    http://de.wikipedia.org/wiki/Balfour-Declaration
     
  4. Mark Mallokent

    Mark Mallokent Neues Mitglied

    Es ist viel zu wenig bekannt, daß auch Deutschland einen erheblichen Anteil an der Entstehung und Gründung Israels hat. Lediglich das Dritte Reich ist von dieser Politik abgewichen.
    Ich will daher hier einige meist übersehene Daten und Fakten ins Gedächtnis rufen. Schon Theodor Herzl, der Begründer des Zionismus, hat Israel als deutschen Satelitenstaat mit Deutsch als Umgangs- und Amtssprache vorgesehen (siehe Herzls Buch „Der Judenstaat“), und darüber mit Kaiser Wilhelm II. verhandelt, der diesem Vorhaben durchaus nicht abgeneigt war. Zwar haben Wilhelm und die deutsche Regierung keine konkreten Schritte unternommen, da sie ein Bündnis mit dem Osmanischen Reich anstrebten, zu dem Palestina damals gehörte, man hat diesen Plan aber gleichsam in der Hinterhand gehalten, für den vielfach erwarteten Zerfall des Osmanenreichs.
    Im Ersten Weltkrieg war es dann soweit. Der deutsche Botschafter Graf Johann Heinrich Bernstorff hat damals mit der verbündeten türkischen Regierung über die Errichtung eines Jüdischen Nationalheims in Palestina verhandelt, das im Falle eines Sieges der Mittelmächte gegründet werden sollte (siehe Johann Heinrich Bernstorff, Erinnerungen und Briefe, Zürich 1936). Aber das deutsche Engagement ging noch weiter. Die jungtürkische Regierung beabsichtigte nämlich, die Juden, die in Palestina und den sonstigen Provinzen des Reichs lebten (und deren wehrfähige Männer in der türkischen Armee dienten), ähnlich wie die Armenier durch „Todesmärsche“ auszurotten. Das aber ist durch eine Intervention des Oberbefehlshabers der deutschen Truppen in der Türkei, Erich von Falkenhayn, verhindert worden.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Falkenhayn (genauere Informationen bietet das in dem verlinkten Artikel genannte Buch von Afflerbach)
    Auch nach dem Ersten Weltkrieg hat die Deutsche Regierung in Übereinstimmung mit der Britischen Regierung die Bemühungen um die Gründung eines jüdischen Staates fortgesetzt, federführend war der erwähnte Graf Bernstorff (siehe dessen Erinnerungen). Erst die Nazis haben hier einen Kurswechsel unternommen.
    Als dann 1947 Israel gegründet wurde und die arabischen Staaten eine neue Vernichtung der Juden anstebten, da war es die geniale Erfindung des Professors Willi Messerschmidt, mit der die junge israelische Lufwaffe die Luftherrschaft über Israel errang.
    http://www.geocities.com/capecanaveral/hangar/2848/fighter1.htm
     

Diese Seite empfehlen