Tod Oda Nobunagas

Dieses Thema im Forum "Indien | Ferner Osten" wurde erstellt von ~*Sakura*~, 25. Januar 2007.

  1. ~*Sakura*~

    ~*Sakura*~ Neues Mitglied

    Ich beschäftige mich schon eine Weile mit Oda Nobunaga. Wem der Name nichts sagt, er war ein anfangs "kleiner" Daimyo, der es geschafft hat mit Brutalität seine Führerschaft nach und nach auf ganz Japan auszubreiten. Ich habe in verschiedenen Quellen von Möglichkeiten gelesen wie er zu tode gekommen sein soll. Klar heraus kristallisiert sich, dass er von seinem General Akechi Mitsuhide ermordet wurde. Auf die Frage "wie" allerdings, gibt es zwei auftauchende Varianten: a) er wurde von seinem General angegriffen und fand dann in den Flammen seines Hauses den Tod b) er wurde von seinem General zum traditionellen Selbstmord gezwungen
    Wisst ihr was der Tatsache entspricht ?
    Gruß Sakura
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Dazu wäre es nötig die Quellen zu kennen. Welche Quelle ist die räumlich und zeitlich nähere? Wie vertrauenswürdig ist ihr Verfasser? Kann man einen Höherstehenden zum rituellen Selbstmord zwingen? Wenn ja, wie und sind die entsprechenden Umstände gegeben?
     
  3. ~*Sakura*~

    ~*Sakura*~ Neues Mitglied

    Räumlich und zeitlich näher ?!? Mhmm, welche Quelle vertrauensvoller ist ?! Ob man ihn dazu zwingen kann, im Grunde vielleicht unter Druck setzen den Selbstmord zu begehn. Frage um Frage, ich hab keine Ahnung. So ein Tod im Feuer will man sich aber bei Oda Nobunaga nicht vorstellen, zumindestens ich nicht, obwohl es ja laut Quelle so war. Wäre ein äußerst trauriges Ende. Naja, zumindestens nicht so würdevoll wie Seppuku.
     
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Also irgendwo hast Du Dein Wissen über Oda Nobunagas ja her. Da müssten doch auch Daten zu den Quellen abgedruckt sein?
     
  5. SRuehlow

    SRuehlow Neues Mitglied

    Ich habe folgendes über den Tod Oda Nobunagas gefunden:

    Manfred Pohl berichtet in seinem Buch Geschichte Japans:
    [...] An der Spitze seines (Einschub von mir: Gemeint ist hier Oda Nobunaga) Heeres standen zwei Männer: Akechi Mitsuhide und Toyotomi Hideyoshi. [...]; im Sommer 1582 kehrte Akechi nach Kyoto zurück und wandte sich gegen seinen Oberherrn: Er überfiel Nobunaga in einem Kloster und ermordete ihn. [...]

    Wolfgang Schwentker hingegen bezieht sich in seinem Buch Die Samurai auf eine andere Überlieferung:
    [...] Im Sommer 1582 stand Oda Nobunagas auf dem Zenit seiner Macht und war dabei, sich weiterer Gegner zu entledigen und seine Macht auf ganz Japan auszuweiten. Doch er wurde verraten, geriet in einen Hinterhalt und nahm sich darauf das Leben. [...]

    Peter Pörtner schreibt in seinem Buch Japan:
    [...] 1582 begann Nobunaga, seine Hegemonie auf West-Japan auszudehnen; aber im Juni desselben Jahres wurde er von seinem enttäuschten Vasallen Akechi verwundet und beging Selbstmord. [...]
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2007

Diese Seite empfehlen