Überall zu Hause und doch fremd - Römer unterwegs

Dieses Thema im Forum "Ausstellungen | Historische Sehenswürdigkeiten" wurde erstellt von ursi, 29. Dezember 2011.

  1. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Was bedeutet Heimat und Fremdsein im Römischen Reich?
    In der Ausstellung im Vindonissa Museum in Brugg werden die Spuren von römischen Bürgern und Menschen ohne Bürgerrecht, die vor mehr als 2000 Jahren ihre Heimat verliessen verfolgt. Es gibt verschiedene Ausgangspunkte um die Heimat zu verlassen - freiwillig um Karriere zu machen und das Glück zu suchen oder unfreiwillig - auf Befehl oder als Sklaven.

    Überall zu Hause und doch fremd - Römer unterwegs geht als erste Ausstellung Migranten-Schicksale der Römerzeit nach.

    Die Ausstellung entstand in einer internationalen Kooperation mit dem Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg in Konstanz und den archäologischen Parks in Carnuntum und Xanten.


    Quelle: Vindonissa Museum Flayer zur Ausstellung

    Sonderausstellung:

    13. Januar 2012 bis 13. Mai 2012

    Öffnungszeiten:

    Di - Sa 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

    So 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

    Vindonissa
     
  2. dekumatland

    dekumatland Aktives Mitglied

    vielen Dank für den Hinweis! Das klingt sehr interessant; falls ich es nicht schaffe, dort bis zum 12. Mai hinzufahren, dann werde ich mir auf jeden Fall den Ausstellungskatalog ordern.
     
  3. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Ich werde mir die Ausstellung ansehen, ist ja gleich um die Ecke, und dann davon berichten.
     

Diese Seite empfehlen