Vergleich Beamten und Volksversammlung in Athen und Sparta (5. Jh.)

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von Gast, 17. August 2010.

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo,
    ich lerne gerade für eine Arbeit. Ich verstehe die Aufteilung des Beamtentums und der politischen Oragne in Sparta und Athen.
    Aber wie kann man diese vergleichen? Wo gibt es Ähnlichkeiten und wo Differenzen.
    Klar in der Volksversammlung haben die Spartaner kein Rederecht ect, bei der Ekklesia in Athen schon.


    Vielen Dank für die Infos!
     
  2. Reinecke

    Reinecke Aktives Mitglied

    Was die Beamten angeht gab es in vielen gr. Poleis eine Art Zensus, also nur Bürger ab einem bestimmten Einkommen oder Vermögen konnten bestimmte Beamtenposten übernehmen. In Athen wurden diese Vorschriften im Laufe des 5. Jh. immer weiter zurückgedrängt, so dass viele* Posten von allen Bürger, auch die Ärmsten, besetzt werden konnten. Interessant wäre, wie das in Sparta gehandhabt wurde.

    * Aber nicht alle, so stand zB die Strategie nur den beiden obersten Zensusklassen offen, wenn ich das richtig erinnere.

    Ein weiterer wichtiger Unterschied war, dass in Athen mit fortschreirtender Demokratie für viele Beamtenposten eine Art Entlohnung eingeführt wurde (so zB für die Richter Volksgerichte); ohne diese Maßnahme wäre es armen Bürger auch ohne gesetzliche Vorschriften unmöglich, solche Beamtenposten zu ergreifen, da sie während dieser Zeit kein anderes Einkommen erzielen konnten.

    Der entscheidende Unterschied ist aber mE der Grundunterschied zwischen antiker Oligarchie unbd Demokratie: Für die Besetzung von beamtenposten kamen nur Bürger in Frage; das Bürgerrecht in Athen war dabei viel, viel weitrer gestreut als in Sparta.
     

Diese Seite empfehlen