Der Vietnamkrieg im Spiegel der Protestsongs

Dieses Thema im Forum "Blockbildung und Kalter Krieg" wurde erstellt von Lukas U., 24. Mai 2011.

Schlagworte:
  1. Repo

    Repo Neues Mitglied

    Danke dass Du die Musik wieder in die Diskussion zurückholst.

    Unheimlich beeindruckt hat mich damals Jimi Hendrix in Woodstock.
    Das hörte sich an, wie fast täglich in der Tagesschau oder im Weltspiegel.
    Als ich mir vor ein paar Jahren den Film mal wieder reinzog, war die Faszination nicht mehr da.
     
  2. Ingeborg

    Ingeborg Moderator Mitarbeiter

    @Lukas, schau dir bitte auch diesen Artikel an, der dir eine gute Übersicht über die verschiedenen Phasen bietet:

    Protest song - Wikipedia, the free encyclopedia

    Dort sind auch Links zu weiteren Artikeln; den über die Wobblies (Industrial Workers of the World) würde ich empfehlen, da er den Hintergrund einiger Protestsänger beleuchtet, die dann später in den 1960ern in den USA aktiv waren bzw noch aktiv waren. Die in den Artikeln genannte Literatur etc bietet außerdem weiteren Lesestoff.

    Für dein Thema ist ein weiterer Aspekt wichtig, da dein Thema ja eigentlich auch auf Protestsongs begrenzt ist und in der Liste etliche Songs enthalten sind, die nicht ausschließlich in diese Kategorie gehören, sondern eigentlich in den Bereich der populären Musik (zb CCR/Fortunate Son). Daß dieses Thema damals aus dem sehr überschaubaren Bereich des Protestsongs heraustrat, unterstreicht aber die Bedeutung, die der Vietnamkrieg und der Protest dagegen nicht nur in der Jugendkultur einnahmen.
     
  3. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Noch ein Hinweis:

    Carr-Wilcoxson, Amanda Marie: Protest Music of the Vietnam War - Description and Classification of Various Protest Songs, 123 Seiten, 0,6 MB
    Department of History, Master/Thesis an der East Tennessee State University digital verfügbar:

    Title page for ETD etd-0331110-185420

    Neben der Lyrics- gibt es eine Chartanalyse und ein umfangreiches Literaturverzeichnis.
     
  4. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

  5. Lukas11111

    Lukas11111 Gast

    Hallo, ich muss nun eine Seminararbeit mit dem Titel, "Controversial protest songs on the Vietnam War", schreiben. Dazu soll ich Bezug auf die Lieder I-Feel-Like-I'm-Fixin'-To-Die Rag von Country Joe and the Fish, Camouflage von Stan Ridgway und 19 von Paul Hardcastle nehmen, sie analysieren und sie in irgendeiner Weise miteinander verknüpfen, sprich auch vergleichen. Das letztere bringt mich sehr ins Grübeln. Könnt ihr mir vielleicht helfen in welcher Weise ich das tun kann und welche Punkte allgemein wichtig zu bearbeiten wären? Gerne auch Buchvorschläge, Zeitschriften und Internetseiten. Danke im voraus.
     
  6. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ist das eine historische, eine musik- oder literaturwissenschaftliche Seminararbeit?
    Vergleichen heißt nicht gleichsetzen, also nicht nur Gemeinsamkeiten sondern auch Unterschiede herausarbeiten.
    Welche Sicht hat der jeweilige Songschreiber auf sein Sujet? Reagiert er gleich darauf? Hat er eine Botschaft? Wie offensichtlich/missionarisch ist diese? Etc.
    Wie ist die Musik beschaffen? Welche Emotionen drückt sie aus? Trauer, Wut? Wie macht der Musiker das?
    Passen Text und musikalische Emotion zueinander?

    Ich kenne im Übrigen keines der Stücke, wäre mal interessant die Texte hier stehen zu haben...
     
  7. beetle

    beetle Aktives Mitglied

  8. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Was zum Song „19“ bei Wikipedia steht und was zu Paul Hardcastle ebenfalls bei Wikipedia steht, hast Du gelesen.
    Hier noch ergänzend ein Link zu den 10 besten Prodest Songs des Vietnamkrieges.

    Meine persönlichen Favoriten sind da -> John Lennon, Pete Seeger und Joan Baez.
     
    pelzer gefällt das.
  9. Lukas11111

    Lukas11111 Gast

    Also bisher habe ich den Song von Country Joe and the Fish analysiert, durch deinen genannten Link bin ich überhaupt erst auf diese Seite gekommen, den habe ich schon durchforstet und auch andere Websites.
     
  10. Papa_Leo

    Papa_Leo Aktives Mitglied

    Mal ganz davon abgesehen, dass ich mich nicht erinnern kann, dass Camouflage sonderlich kontrovers war ...
    Die Ansatzpunkte für Vergleiche ergeben sich oft erst, wenn ich alle drei Songs analysiert habe. Denn dann erst sehe ich Unterschiede bzgl. Wirkung der Musik (beim Rag finde ich, stehen Musik und Text im - gewollten! - Gegensatz, bei 19 "arbeiten" sie gut zusammen), wie der Text die Thematik behandelt (als Anklage oder als spannende Geistergeschichte, bei der ich persönlich den Protest schon genau suchen muss).
    Der "Feel-like-fixing-to-die Rag" stammt aus der Zeit des Vietnamkriegs, die anderen beiden Songs sind Mitte der 80er (1985/86) entstanden.

    Zur Analyse eines Songs: Text: Zeitlicher Hintergrund (während des Kriegs oder später), bin ich mir sicher, dass ich alle Anspielungen verstehe? ... sagt der Song recht direkt was er meint oder sind viele Anspielungen drin? ... Musik (siehe z.B. oben) ... Biographie des Songschreibers? ... je nachdem, für welches Fach, könnte auch eine "klassische" Analyse (Reimschema, Metrum, Rhythmus, Tonart etc) gefragt sein?
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2019
    beetle gefällt das.

Diese Seite empfehlen