Deutsch-franz. Krieg 1870-Einberufungslisten Baden-Würtemberg?

Dieses Thema im Forum "Das Deutsche Kaiserreich" wurde erstellt von Howardo, 26. Januar 2021.

  1. Howardo

    Howardo Neues Mitglied

    @Jkt9 Vielen herzlichen Dank für Ihre Mühe und die ganzen Informationen.

    Auch habe hatte vor Tagen in Bruchsal angefragt wegen der Geburtsurkunden. Mir hat man die Geburtsurkunden von KArl und Albert Joho zugeschickt. Vielleicht wurde doch nicht alles 1945 vernichtet?

    Hier die Geburtsurkunde von Karl Joho. Kann man dort etwas draus erkennen?

    @Sepiola
    @andreassolar
     

    Anhänge:

  2. andreassolar

    andreassolar Aktives Mitglied

    ja, nur keine Staatsangehörigkeit:
    Am 13 ten Oktober 1875 erschien vor dem Standesbeamten der Gemeinde Bruchsal der Lehrer Eugen Joho von Mengen wohnhaft zu Bruchsal und erklärte daß von der Karoline geborene Delcker seine Ehefrau wohnhaft zu Bruchsal...usw.

    Nochmals mein (korrigierter) Hinweis von oben, vielleicht einfacher:
    Wenn Du 'Friedrich Eugen Joho' mit Google suchst, findest Du einen Eintrag auf Geni.com, einer Genealogie-Site - da ist auch ein Autorennamen angegeben, einfach draufklicken, kontaktiere doch den mal zuerst, denn dieser hat offenkundig einen Familienstammbaum, Vorfahren, Nachfahren usw., von Eugen erstellt, er hat also dazu geforscht.
     
  3. Howardo

    Howardo Neues Mitglied

    @andreassolar Hallo,
    ich hatte den Link über Geni,com angeschrieben , aber leider keine Antwort bekommen.
     
  4. Howardo

    Howardo Neues Mitglied

    @andreassolar @Sepiola @El Quijote

    Hallo, hier nun die von mir gefundene Sterbeurkunde von meinem Ururgrossvater Eugen Joho.
    Der Name seiner Ehefrau ist Karolina Joho geb. Delcker? Sehe ich das richtig?



    Den unteren Teil mit seinem Vater Jakob Joho kann ich leider gar nicht entziffern. Kann mir da jemand bitte behilflich sein? Im Voraus besten Dank.
     

    Anhänge:

  5. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ich lese daraus tatsächlich Delcker, zumindest, weil das D identisch mit dem von Durlach ist.

    Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit nach bekannt, Karoline Joho, geborene Delcker wohnhaft zu Durlach und zeigte an, dass Eugen Joho, ihr Ehemann, Hausvater der Rettungsanstalt für sittlich verwahrloste Kinder dhier 34 3/4 Jahre alt evangelischer Religion wohnhaft zu -Durlach- geborgen zu -Dattingen- Mengen Amts Freiburg [Leerzeilen] Sohn dees Huaptlehrers Jakob Joho und dessen Ehefrau Karoline geborene Becker, Ersterer gestorben zu Mengen, Letztere hier wohnhaft zu Durlach am siebenundzwanzigsten August des Jahres tausend acht hundert achtzig und zwei​
     
  6. Howardo

    Howardo Neues Mitglied

    Vielen Dank!!
     
  7. andreassolar

    andreassolar Aktives Mitglied

    Ja, siehe auch Beitrag #22.
    Durlach ist durchgestrichen, da schon bei der Ehefrau notiert...Dattingen eindeutig durchgestrichen, wohl Hör-/Schreibfehler.

    Mengen Amts Freiburg
    : skurril, dass Mengen nun zu Baden gehören sollte (statt Württemberg), gar in der Nähe von Freiburg. Karolina wie auch der Standesbeamte hatten offenkundig nur ungenaue Vorstellungen vom Geburtsort des Verstorbenen, was mich bei Witwe Karolina dann doch schon etwas wundert.

    Dattingen liegt bei Freiburg (Stadt Müllheim), ach, und ein Mengen ebenfalls (heute Teil Gemeinde Schallstadt), sehe ich gerade...
    @Howardo , ist das sicher, dass Dein Ururgroßvater Friedrich Eugen Joho im württembergischen Mengen geboren wurde? Stimmt womöglich der Durlacher Urkundeneintrag mit der Angabe Mengen Amts Freiburg? Würde erklären, warum Friedrich Eugen ganz sicher nicht in den württembergischen Einberufungslisten zu finden war, würde vielleicht plausibel machen, warum seine württembergische Herkunft/Staatsbürgerschaft nie angegeben wird. Es ist halt auch so, dass Friedrich Eugens Vater Jacob ebenfalls in der Nähe von Freiburg geboren worden war, in Nimburg (Gemeinde Teningen). Seine Ehefrau Karoline, Mutter von Friedrich Eugen, kam ja aus dem badischen Kleinsteinbach.

    Der Autor des Geni.com-Eintrages zu den Joho ist ansonsten ein überaus beschäftigter Kulturmanager. Auch er hat allerdings als Geburtsort von Friedrich Eugen Mengen bei Sigmaringen angegeben.
     
    flavius-sterius und Sepiola gefällt das.
  8. andreassolar

    andreassolar Aktives Mitglied

    @Howardo , du hast schon gesehen, dass z.B. auf Geneanet, wo du auch schon aktiv gewesen bist, der Suchlauf von Joho und Mengen sieben Einträge bringt, teils das badische Mengen, teils Mengen in Baden-Württemberg (also Württemberg, letztere Zuordnung teils von Dir). Falls eine Verwechslung vorliegt: Hast Du übersehen, dass es auch ein badisches Mengen gibt? Die Johos waren jedenfalls in der Freiburger Region vielfach ansässig.
     
  9. andreassolar

    andreassolar Aktives Mitglied

    In einem weiteren genealogischen Forum hattest Du 2018 als Geburtsort von Friedrich Eugen Joho selbst "Mengen, Baden", angegeben.
     

Diese Seite empfehlen