Frauenbild der katholischen Kirche

Dieses Thema im Forum "Das Papsttum" wurde erstellt von Lenchen, 24. März 2007.

  1. polykarp

    polykarp Neues Mitglied

    Andererseits finde ich es aber auch schwierig zu formulieren wie das Frauenbild der Kirche im Mittelalter aussah ohne sich auf Dogmen und dergleichen zu beziehen. Denn das, was einzelne katholische Geistliche schreiben oder geschrieben haben, muss längst nicht für die ganze Kirche gelten. Dogmen und lehramtliche Aussagen sind da ein besserer Indikator, zwar auch kritisch zu betrachten, aber immerhin.
    Ich denke auch, dass wir den Begriff Kirche klar fassen sollten: Ist hier bei der Fragestellung nur die Hierarchie (Papst, Bischöfe) gemeint, oder geht es darum, was für ein Frauenbild im Kopf des Otto-Normal-Katholiken vorherrschte?
    :grübel:
    Das ist schon ein gewichtiger Unterschied. Zumal, wenn es um das Frauenbild des Ottonormalkath.:))) geht, zu sagen ist, dass die Inhalte päpstlichen Lehrmeinungen oder der Schriften einiger Gelehrter nicht unbedingt bei ihm (oder ihr) im Kopf ankamen.
     
  2. Kassia

    Kassia Neues Mitglied

    @ polykarp: fasll du nicht von Anfang an gelesen hast: Es ging um die Päpste und ihr Frauenbild. Das ist zwar auch etwas schwammig, da es davon im Laufe der Jahrhunderte einige gab, aber immerhin handelt es sich hier nicht nur um Ottonormalkth.
     

Diese Seite empfehlen