Japan - Abschliessung des Landes

Dieses Thema im Forum "Indien | Ferner Osten" wurde erstellt von ursi, 13. Dezember 2004.

  1. hyokkose

    hyokkose Gast

    http://de.wikipedia.org/wiki/Deshima
     
  2. Themistokles

    Themistokles Aktives Mitglied

    In diesem Falle sollte also die Bezeichnung abgemildert werden. Klassenkampf und Aufstand gegen feudale Oberherschaft abstrahiert die Motive der Bauern doch zusehr und rückt sie in ein sehr revolutionäres Licht.
     
  3. Mariat_San

    Mariat_San Neues Mitglied

    Wie würdest du also diese Aufstände nennen (abgemildert?)?
    Überhaupt würde mich interessieren wann ist es ein Aufstand und wann eine ''Revolution' für dich? Wenn sie doch bestimmte Forderungen stellten bzw. best. Ziele setzten, wo liegen dann die Unterschiede?
     
  4. Themistokles

    Themistokles Aktives Mitglied

    AUfstände oder Revolten. Bloß die Begriffe Revolution und Klassenkämpfe möchte ich Aktionen vorbehalten, die Herrschafts- (und Besitz-)verhältnisse umwerfen/verändern wollten und nicht bloß die Stellen neu besetzen.
     
  5. Mariat_San

    Mariat_San Neues Mitglied

    Stimmt eigentlich! Denn verändert haben die Bauern mit ihren Revolten/Aufständen in Japan nichts. Zumindest Nichts im positiven Sinne für sich. Die Politik des Shogunats, nach dem niederstrecken der Aufstände wurde dannach ja noch strenger...
     

Diese Seite empfehlen