Karthago

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Altertum" wurde erstellt von Gast, 2. September 2004.

  1. Marbod

    Marbod Mitglied

    Ich denke mal, dass du das etwas falsch verstanden hattest. Es ging nicht um den allgemeinen Zugang, sondern um die Kosten der Buchbeschaffung! Studenten haben in der Regel nicht das Geld um sich die Bücher ab 30 Euro aufwärts alle selbst zu kaufen. Das gilt auch für den ein oder anderen Mitmenschen der nicht studiert. Sachbücher sind teuer und auch öfters schwerer zu beschaffen. Vor allem die Werke die nicht populärwissenschaftlich sind. ;) Deswegen ist einer der einfachsten und kostengünstigsten Wege eben der Weg über eine Universitätsbibliothek.
    Im übrigen ist Werner Huß zwar führend auf seinem Gebiet aber auch alles andere als unumstritten.
    Das liegt teilweise an unvollständigen bzw. bewußt veränderten Übersetzungen die zuweilen im Internet kursieren. Grundsätzlich liegst du bei einem Uniprof sicherlich besser als bei Internetquellen. Sogar bei Huß :D



    gruß

    Marbod
     
  2. Babylonia

    Babylonia Neues Mitglied

    Über die Bibliothek der nächstgelegenen Hochschule kommt man, auf dem Weg der Fernausleihe, an Bücher anderer Hochschulen/ Universitäten heran. Gute Erfahrungen habe ich mit der Uni Freiburg gemacht.
     

Diese Seite empfehlen