mittelalterliche Jahreszählung / Datierungen

Dieses Thema im Forum "Alltag im Mittelalter" wurde erstellt von Broetchen, 6. September 2009.

  1. Reinecke

    Reinecke Aktives Mitglied

    Mir wurde von Lohnbuchaltern ähnliches berichtet; in der ersten Generation türkischer Menschen, die nach Dtld kamen, ist das Geburtsdatum 01.01. nichts ungewöhnliches.

    Hatten wir hier schon mal: http://www.geschichtsforum.de/f36/muslime-und-geburtstag-21670/
     
  2. Mummius Picius

    Mummius Picius Premiummitglied

    Ich habe gerade einmal nachgesehen im Codex Laureshamensis, dem Schenkungs- und Urkundenverzeichnis des Klosters, das mal in meiner Heimatstadt stand, und da steht:
    Das 764 ist natürlich ergänzt. Trotzdem ist der Rückbezug auf ein Regierungsdatum relevanter als ein Bezug auf das abstrakte geburtsdatum Christi. Die Römer maßen in Konsulaten, die Griechen in Olympiaden, soweit ich weiß hat erst die gregorianische Kalenderreform überhaupt das (auf Christi Geburt bezogene) Jahr Null in Bezug zum Alltag gebracht.
     

Diese Seite empfehlen