Städte im Mittelalter - Gründungsorte

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Mittelalter" wurde erstellt von Emma12345, 21. März 2007.

  1. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Aus dem sinnfreien Geblödel möchte ich trotzdem noch ein Stichwort aufgreifen und ernsthaft kommentieren:

    Das slawische Suffix wurde logischerweise bereits von der slawischsprechenden Bevölkerung angehängt, allerdings nur an das Sumpfwort (*berl-in).
    Eine Analogie zum Namen Kölln ist hier nicht gegeben.

    Im Namen Berlin ist die zweite Silbe betont - wie das regelmäßig in Ortsnamen auf -in auf ehemals slawischem Gebiet der Fall ist, siehe etwa (Neu)-Ruppin, (Fehr)-Bellin, Demmin, Malchin, Eutin...

    Beim Namen Kölln sehe ich keinen Beleg für eine ursprüngliche Form *Kolin; die früheste Erwähnung (abgesehen von den latinisierenden Colonia-Belegen) lautet Colne.
     
    Carolus gefällt das.
  2. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    upload_2021-2-10_20-5-34.png
    Jürgen Udolph, Studien zu slavischen Gewässernamen und Gewässerbezeichnungen, Heidelberg 1979, S. 90

    Die Karte zeigt Namen mit *brl(og).

    Farbig markiert habe ich ausschließlich die *brlin-Namen:
    blau: Gewässernamen
    rot: Ortsnamen
    grün: Flurnamen

    (Hoffentlich habe ich alles richtig gesehen, die Karte ist schon verdammt klein.)
     
    Carolus gefällt das.

Diese Seite empfehlen