Ursprung der Ritter

Dieses Thema im Forum "Rittertum und Kreuzzüge" wurde erstellt von Gast, 24. Juni 2004.

  1. Themistokles

    Themistokles Aktives Mitglied

    Soweit ich weiß verwendete man Shirehorses (Widerrist bis zu 1,9 m).
    http://www.welt-der-pferde.de/b_shire.htm
    Die konnten einen Ritter bestimmt längere Zeit tragen.
    Hier noch ein kurzer Beitrag von Timotheus zum Thema Schlachtrösser: http://www.geschichtsforum.de/showpost.php?p=101954&postcount=78

    Außerdem 2 kleine Bilder zur Größenuntermalung: http://www.ansi.okstate.edu/breeds/horses/shire/shire2.jpg
    http://www.rossinger.at/trefflingerwirt-shirehorse/willow.jpg
     
  2. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Danke, Themistokles :yes:
    Zum Shire Horse aber eine kleine Korrektur: man verwendete seinerzeit einen "Ahnen" des heutigen Shire Horse, dessen Widerrist max. 1,50 m betragen hat (vgl. London Museum "The Medieval Horse And Its Equipment")
     
  3. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Mir ist doch noch etwas in diesem Thema aufgefallen, so daß ich nachträglich noch ergänzen möchte...

    Schlachtrösser konnten sowohl im Hoch- wie auch im Spätmittelalter einen schwer gepanzerten Ritter während der Schlacht hindurch tragen.
    Für den vergleichsweise seltenen Fall, daß ein Pferd ermüdete, verfügte ein Ritter über ein zweites Schlachtroß. Gewöhnlich kam dieses aber eher zum Einsatz, wenn das erste getötet wurde...

    Was die zeitliche Differenzierung betrifft, so darf die Robustheit im Vergleich mit der Größe bereits bei Pferden im Frühmittelalter nicht unterschätzt werden.

    Es waren Kaltbluthengste, also schon eine Zucht, und sie wurden natürlich speziell auf den Kriegseinsatz trainiert.
    Das Training erforderte u.a., daß die Pferde vor lauten und waffenschwingenden Menschen und Menschengruppen nicht zurückwichen (wie es Fluchttiere naturgemäß tun würden), sondern diese sogar überrennen konnten, daß sie nicht durch die vorgestreckte Lanze des Reiters im eigenen Sichtfeld scheuten (was sie naturgemäß auch tun würden) etc. pp.

    Dies ist jedoch ein eigenes Thema, zu welchem ich u.a. auch folgenden Thread eröffnet habe:
    http://www.geschichtsforum.de/showthread.php?t=9789
    Und ich hoffe, ich komme dort demnächst noch etwas weiter... :grübel:

    Lit.: John Clark "The Medieval Horse And Its Equipment"
     

Diese Seite empfehlen