Zollgrenzdienst im Harz im Harz.

Dieses Thema im Forum "Sonstiges in der Neuzeit" wurde erstellt von haniball, 31. Mai 2016.

  1. haniball

    haniball Neues Mitglied

    Hallo aus Aachen. Nach meiner BW-Zeit war ich von 1975-1980 als Diensthundeführer an der innerdeutschen Grenze in Bad Harzburg-Eckertal, wo wir auch auf der Blankenburger Str. 20 gegenüber der DDR Ortschaft Stapelburg wohnten. Bei meinem Dienst hatte ich viele Begegnungen mit den Menschen aus Ost und West zusammen mit den wahren aber eigendlich unglaublichen Ereignissen um die sogenannte Aktion "Schweinebank" der verbrecherischen Aktionen meines ehemaligen Vorgesetzten Jürgen Heise der Einschaltung des Petitionausschußes des Deutschen Bundestages und der Möglichkeit mir eine Wunschdienststelle innerhalb der Bundesrepublik auszusuchen zogen wir 1980 nach Aachen, wo ich im Personalverbund mit dem BGS die Kontrollen des grenzüberschreitenden internationalen Bahnverkehrs ausübte und später bei einer Sondereinheit des Zolls zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität im Dreiländereck von Aachen bis zu meinem Ruhestand 2008 eingesetzt war, Über dies erlebnisreiche Dienstzeit im Harz und über den täglichen Wahnsinn in Aachen habe ich ein autobiographisches, bebildertes, Buch unter dem Titel: " Ein Zöllner flüchtet in die DDR" geschrieben. Mit der Eingabe des Ritel auf Amazon erhält man einen kleinen Einblick in das Werk. über den Ausbau der Sperranlagen im Harz konnte ich viele jetzt schon historische Filmaufnahmen machen. Dieses Aufnahmen wurden vom WDR in Köln digitalisiert und in das zeitgeschichtliche Archiv des Senders eingestellt. Sie sind im Internet unter der Eingabe von: WDR Digit Startseite , mit der Suchbegriffseingabe von: Zaunkönig ,zu sehen. Auch das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Berlin und Bonnhat meine Fotos und Aufzeichnungen mit übernommen. Die Filmaufnahmen kann man auf : LeMO ( leberndiges Museum mit dem Suchvermerk z.B. innerdeutsche Grenze aufrufen.

    [MOD: werbender Link gelöscht]

    Grüsse aus Aachen, Burkhard.
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juni 2016
    1 Person gefällt das.
  2. balkanese

    balkanese Aktives Mitglied

    ich kenn zumindest den Klenkes, willkommen an Bord^^
     
  3. haniball

    haniball Neues Mitglied

    Klenkes

    Den Finker für die Nadeln,- da kennst Du ja schon viel aus der Geschichte der Stadt. Grüsse und Danke- Bukhard.
     
  4. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Was war denn diese "Aktion Schweinebank"?

    Gruss, muheijo
     
  5. haniball

    haniball Neues Mitglied

    Hallo " Muheijo" Ich hätte Deine Frage schon längst beantwortet aber leider bekomme ich noch immer in diesem Vorum trotz Einträge und Beiträge sowie Vorstellung immer noch keine "Schreibrechte Brauch man hier eventuell ein plizeiliches führugszeugnis,- im Gegensatz zu meinen Einträgen in anderen Foren ? Oder wil man mich einfach nicht ? Zu Deiner Frage Die sogenannte Aktion " Schweinebank" durchgeführt als ein Beördentreff was Dank meines ehemaligen Vorgesetzten Jürgen Heise und seinen verbrecherischen Taten wie das gespielte Erschießen mit scharfen Schusswaffen von Kollergen im stark alkoholisierten Zustand und anderen Ausschreitungen kanst Du in meinen bebilderten, autobiographishen Aufzeichnungen über meine Zolldienstzeit im Harz und in Aachen über die Titeleingabe von;: " Ein Zöllner lüchtete in die DDR" auf Amazon gerne nachlesen oder bestellen. Leider konnte ich wegen der mir nicht gegebenen Schreibrechte hierzu bei Euch noch nicht Stellung nehmen die ich aber in anderen Foren wie z. B. im Grenzerforum oder im Forum der DDR Grenze ohne Probleme sofort bekommen habe Meine Einträge über dieses wahren aber eigendlich unglaublichen Vorgänge sin d auch im Haud der Geschichte der Bundesrepublik Deutrschland in Bonn und in Berlib unter Lemo ( ilebendiges Museum zu finden mit dem Sucheintrag: innerdeutsche Grenze zu finden oder über anderes Seiten wie die vin Herrn Roehl. "Grenzgeschichten aus Ost und West" oder über das zeitgeschichtliche Archiv des WDR in Köln unter; der Interneteingabe von: WDR Digit Startseite mit der Eingabe des Suchbegriffs: Zaunkönig zu sehen. Du findest mich auch über meine Homepage:

    [Mod: werbender link gelöscht].

    Ich hoffe ich konnte Dir helfen, mit besten Grüssen aus Aachen, Burkhard.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juni 2016
  6. haniball

    haniball Neues Mitglied

    Hallo "Muheijo" Zu Deiner Frage , ich hätte mich dazu schon bei Euch gerne geäußeret bekome aber immer noch trotz Einträge und Vorsstellung keine Schreibrechte in diesem Forum .- braucht man bei Euch eventuell ein polizeiliches Führungszeugnis ,- im Gegensatz zu anderen Foren, wie z.B. dem Forum der DDR Grenze oder der Geschichtsspuren, bzw. dem Grenzerforum oder dem Haus der Geschichte der Bundesrepunlik Deutschland mit derem Suchbegriff : innerdeutsche Grenze, bzw. dem zeitgeschichtlichem Archiv des WDR in Köln unter der Interneteingabe von: WDR Digit Startseite mit dem Suchbegriff: Zaunkönig, wo ich überall ohne Probleme mit meinen Aufzeichnungen Fotos und Filmaufnahmen vertreten bin . So wie im Haus der Geschichte unter : LeMo ( lebendiges Museum) oder auf der guten Internetseite: " Grenzgeschichten aus Ost und West" von Herrn Roehl. Falls Du weitere Informationen über die Aktion " Schweinebank" ein Behördentreffen in einer Hütte im Haz geleitet von meinem ehemaligen Vorgesetzten Jürgen Heise; und bekannt geworden durch seine verbrecherischen Taten mit scharfen Schußwaffen, ( dem erschießen" spielen" von Kollegen und andere strafrechtliche Vorgängen, dann empfehle ich Dir mein autobiographisches, bebildertes Buch über diese wahren aber eigendlich unglaublichen Vorgänge meine Zollzeit im Harz und in Aachen mit dem Titel : " Ein Zöllner flüchtete in die DDR". Einen Einblick in das Werk bekommst Du mit der Titeleingabe auf Amazon . Weiters über mich über meine Internetseite :

    [Mod: werbender link gelöscht].

    Mit den besten Grüssen aus Aachen, Burkhard.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juni 2016
  7. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Hei,

    hier ticken die Uhren anders - neben der Antragstellung und Mitgliedervorstellung braucht's auch eine Anzahl Beiträge von dir. Du hast erst 5, davon einer doppelt. Ich denke, daran wird's liegen.
    Also, ein bisschen aktiver sich beteiligen hier (und nicht nur Reklame machen), auch zu anderen Themen, dann wird es sicher was werden mit den Schreibrechten.
    Und das wäre schøn: Das Thema klingt sehr interessant. Danke für die "Einstimmung".

    Gruss, muheijo
     
  8. haniball

    haniball Neues Mitglied

    Hallo ,- Danke für Deine schnelle Antwort,- dann habe ich mich mit meinen Eintrag im Geschichtsforum etwas vertan. Ich dache der Kontaktaustausch ist so leicht wie bei den anderen Foren. Somit muß ichdann feststellen, wie Du vielleicht scvhon gesehen hasr das meine Freizeitgestaltung u.a. mit dem Modellbau und der Ölmalerei , dazu ist jetzt noch ein Modellhubbschrauber gekommen das alles im Zusammenhang mit meinen Vorträgen auf Folkshochschuilen und anderen öffentlichen Einrichtungen über meine zeitgeschichtlichen Erlebniss beim Zoll und der Tätigkeit als sogenannter Zeitzeuge in Schulen, sowie den Austausch mit der Familie , unserem Sohn in Basel und unserem Borderkollie, mit seinem Frauchen und unser gemeinsames Hobby das Strandsegeln an der französischen Kanalküste ca. 1 Std von Aachen aus und die dazugehörige Ferizeitgestaltung mit vielen Freunden und Bekannten begrenzt doch diese unnötige Erschwerung einer Mitgliedschaft in einem solchem Forum. Grüsse aus Aachen,- wir sind schon wieder auf dem Sprung an die Küste . Burkhard.
     

Diese Seite empfehlen