Luftkrieg: Bombardierung von Dresden 1945

Dieses Thema im Forum "Der Zweite Weltkrieg" wurde erstellt von M.A. Hau-Schild, 9. November 2004.

  1. heinz

    heinz Neues Mitglied


    Lieber Udaipur, Du hast recht. Auch jahrzehntelang sind bei uns im Westen noch die Sirenen gelaufen. In den letzten Jahren nicht mehr. Wir sind ja auch jetzt von Freunden umzingelt. :)
     
  2. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Ein Link zum Themenportal Bombenkrieg, hat sehr interessante Beiträge über die alliierten Angriffe und über die der Deutschen und ihre Auswirkungen.

    http://www.bombenkrieg.historicum.net/
     
  3. Festus621

    Festus621 Neues Mitglied


    Lieber Heinz,
    dass die Sirenen in den letzten Jahren nicht mehr laufen, liegt hauptsächlich daran, dass sie zum überwiegenden Teil nicht mehr benötigt werden und aus diesem Grunde auch meistens abmontiert wurden.
    Feuerwehrleute und andere Mitglieder von Katastrophenschutzverbänden sind im letzten Jahrzehnt nach und nach mit "Funkmeldeempfängern" ausgerüstet worden, den sogenannten "Piepsern". Ein kleines Gerät, das jeder Kat.-Schutz-Helfer ständig mit sich führt. Man kann hiermit völlig unspektakulär, ohne dass die Bevölkerung es mitbekommt, zum Einsatz gerufen werden. 1x pro Woche, bei uns ist das am Montag um 20:00 Uhr, wird auch hier ein Probealarm ausgelöst. Genau so wie früher bei den Sirenen.
    Ich bin selber Mitglied einer "Freiwilligen Feuerwehr" und besitze daher auch solch einen "Funkmeldeempfänger".
    Neben dem Ausbleiben des nervtötenden Sirenengeheuls haben die "Piepser" einen weiteren ganz großen Vorteil: Bei Einsätzen gibt es mittlerweile wesentlich weniger Schaulustige. Der Alarm dringt jetzt nur noch zu den Leuten durch, der ihn betrifft.
     
  4. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Bei uns läuft die Sirene noch jeden Mittwoch um 15 Uhr. Warum? Vieleicht weil sich Pieper in einem Dorf nicht lohnen? Die Gaschutzmasken meiner Feuerwehr stammen noch aus den 80iger Jahren. Aber die Menschen einer Grossstadt sind natürlich wesentlich wichtiger, wie die eines Dorfes.
     
  5. Festus621

    Festus621 Neues Mitglied

    Nein, nein, Florian. Ich wohne auch ziemlich ländlich.
    Feuerwehr-Beschaffungen sind Angelegenheit der Städte und Gemeinden und es haben ganz einfach noch nicht Alle in diesem Bereich "nachgerüstet". Aber doch schon die meisten. Du wohnst halt in einer der wenigen Gemeinden, die hier noch tätig werden müssen.
    Aber, ich glaube, wir schwenken mittlerweile viel zu weit vom eigentlichen Thema ab;) .
     
  6. Leopold Bloom

    Leopold Bloom Neues Mitglied


    Stimmt. Und damit es zurück zum Thema geht, hab ich was durch Ulukais Link gefunden (grazie Senor Ulukai), das hoffentlich wieder zum Thema führt:

    http://www.zeit.de/2005/07/P-Taylor
     
  7. heinz

    heinz Neues Mitglied

    Freuen wir uns einfach, dass relativer Frieden in Deutschland herrscht und hoffen darauf, das zukünftig immer mehr die Menschen und Völker auf der Welt friedlich miteinander umgehen. :)
     
  8. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

  9. Mercy

    Mercy unvergessen

  10. v.dem Knesebeck

    v.dem Knesebeck Neues Mitglied

    Mein Großvater war in der RAF Bomber Pilot (Handley Page Hampden). Er wurde 1941 abgeschossen. Er hat mir immer erzählt, dass zu seiner aktiven Zeit von der RAF nur militärische Ziele angegriffen wurden. Er hat sogar erlebt, dass Bomber bei einem Angriff, der sehr nah an zivilen Einrichtungen war, ihre Bomben nicht abgeworfen haben und wieder nach hause geflogen sind. So eine Art Ehrencodex. Später hat sich das geändert.
     
  11. Ruhm und Ehre

    Ruhm und Ehre Gesperrt

    Ja das hat es.Genau das finde ich aber irgendwie seltsam. 1941, als dtld, fast auf seinem Höhepunkt war, wurden kaum ziviele Ziele Bombardiert.Später(44,45) als die Deutschen fast am Ende waren, wurde noch systematisch jeder große deutsche Stadt dem Erdboden gleichgemacht.Warum?Ich finde wenn die RAF sich nicht für den Bombenkrieg gegen Deutschland entschuldigen muss, dann müssen wir das auch nicht.Allerdings könnte ich auf eine geheuchelte Entschuldigung auch verzichten. Aber trotzdem.
     
  12. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Der aus Coventry mitfinanzierte Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche ist viel mehr wert, als eine Entschuldigung. Überhaupt solltest Du Deine Kategorien "wir" und "die" noch mal kritisch überdenken.
     
  13. Ruhm und Ehre

    Ruhm und Ehre Gesperrt

    Na was soll ich denn sonst sagen wenn ich über die Deutschen und die Engländer rede?
     
  14. Mercy

    Mercy unvergessen

    Die Deutschen gehen dir sehr leicht über die Tastatur besonders wenn es sich um die Terrorherrschaft des Nationalsozialismus handelt.

    :gelbekarte:
     
  15. Ruhm und Ehre

    Ruhm und Ehre Gesperrt

    Es waren nunmal Deustche.Soll ich sie vielleicht nennen: Die die während des Nationalsozialismus im Gebiet deutschlands gelebt haben.?
     
  16. Ashigaru

    Ashigaru Premiummitglied

    Das hat aber nicht in erster Linie damit zu tun, dass die Engländer nicht gewollt hätten. Die RAF war 1941 bei weitem noch nicht stark genug, um die deutsche Luftherrschaft über dem Kontinent anzutasten. Gleichzeitig fehlte es an geeigneten Bombertypen; der wichtigste britische Fernbomber, die Avro Lancaster, wurde erst 1942 in Dienst gestellt.
    Die Frage, wann und warum die großen Bomberangriffe begannen, ist klar zu beantworten: es war 1942, nachdem die USA in den Krieg eingetreten waren. Bezeichnenderweise flogen die USA mit ihren hervorragenden Langstreckenjägern als Geleitschutz die Tagangriffe auf industrielle Ziele.
    Die Briten flogen die Nachtangriffe, und das ist ein Grund, weshalb sie bewußt Zivilviertel bombardierten. Natürlich hatten diese Angriffe auch das Ziel, die Moral der Bevölkerung zu treffen, und daran gibt es nichts zu beschönigen oder zu entschuldigen.
     
  17. Ruhm und Ehre

    Ruhm und Ehre Gesperrt

    Ja stimmt daran hatte ich auch schon gedacht.Bevor die Amerikaner eingetreten sind gab es zwar schon englische Bombenangriffe aber mit wesntlich weniger Bombern.Weiß jemand wann der erste 1000 Bomber angriff stattgefunden hat?
     
  18. v.dem Knesebeck

    v.dem Knesebeck Neues Mitglied

    31.05.1942- Es erfolgt der erste 1000-Bomberangriff Englands auf Köln. Innerhalb. von 90 Minuten wird die gesamte Innenstadt zerstört.
     
  19. Tib. Gabinius

    Tib. Gabinius Neues Mitglied

  20. Turgot

    Turgot Neues Mitglied

    In einer Anweisung vom 09.Juli 1941 an das Bomber Command wird festgelegt, das sich die primären Bemühungen der Bomberstreitkräfte gegen das deutsche Transportwesen und auf die Zerstörung der Moral der Zivilbevölkerung insbesondere die der Industriearbeiter zu richten habe. (1)




    (1) Webster/Frankland, The Strategic Air Offensive Against Germany 1939 - 1945, Vol. IV, S.136
     

Diese Seite empfehlen