1491: Teil I - Bevölkerung und Eroberung

Dieses Thema im Forum "Lateinamerika | Altamerikanische Kulturen" wurde erstellt von Pope, 14. Februar 2006.

  1. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Macht Euch nur über mich lustig :motz:
     
  2. KFdG

    KFdG Neues Mitglied

    Ich stimme dir in so fern zu, dass ein Vergleich nicht viel bringt,
    aber ich muss dir in den anderen Punkten wiedersprechen:
    Die Pyramiden der Azteken waren nicht weniger Formvollendet, sondern sie waren in einem anderen Baustil errichtet.
    Die Azteken kannten auch nicht weniger Metalle als die Ägypter, sie verwendeten sie weniger.
    Über die machbarkeit von einem Landwirtschaftlichen Vergleich kann mann streiten, ich halte grundsätzlich schon für machbar, aber auch hier ist ein Vergleich nicht sonderlich nützlich.
     
  3. Pope

    Pope Neues Mitglied

    Wollen wir ein Fass aufmachen?

    Frage: Woran messen wir Entwicklungsniveaus?

    (multiple choice)
    A) Nachhaltigkeit
    B) Gewalttätigkeit und militärischer Erfolg
    C) Architektonischer und Infrastruktureller Output
    D) Soziale/geistige Errungenschaften
    E) Technische Erfindungen
    F) Technische Kreaivität
    G) Landwirtschaftlicher Output
    H) Politische Organisation
    I) ...
    J) ...

    Wo sehen wir die Azteken vor den Spaniern? Die Inka vor den Ägypten des Alten Reiches? ODer ist die Frage vielleicht zu komplex? :huh:
     
  4. KFdG

    KFdG Neues Mitglied

    Ich würde sagen, wenn überhaupt, dann an mehreren der Punkten die du gennant hast... :grübel:
     
  5. Repo

    Repo Neues Mitglied

    Nicht mein Gebiet, aber erlaubt mir einen Hinweis:
    ich habe vor Jahren gelesen, dass das Fehlen der Zugtiere kein unbedingter Grund für das Fehlen des Rades sein müsse. Hingewiesen wurde auf die in China seit Jahrtausenden üblichen Einradwagen mit denen eine Person erhebliche Frachtmengen über große Entfernungen transportieren könne.

    Wobei dieser Einradwagen auch in Europa unbekannt war, (bis ins 17, Jahrhundert?) hier gabs zwar Zugtiere, aber in China ja auch.

    Grüße Repo
     
  6. Mariat_San

    Mariat_San Neues Mitglied

    Zitat (KFdG): Wären die conquistadores alleine Gewesen, hätten die Azteken sie aufgerieben, aber sie mussten sich mit den Zahlenmässig eben so starken Tlaxcalteken auseinandersetzten... :winke:
    .....................................................................................
    Allerdings... die Azteken hatten sich im Laufe der Zeit ziemlich viele Feinde gemacht, die den Conquistadoren dankbar waren, die sie von der Herrschaft der Azteken befreiten. Sie bildeten Bündnisse gegen die aztekische Herrschaft. Dass diese Kulturen selbst dur die 'Helfer' ausgebeutet, missionisiert/assimyiliert und ausgerottet worden sind ist wieder eine andere Geschichte.:fs:
     

Diese Seite empfehlen