Der Ortsname und das Salz

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Altertum" wurde erstellt von Pope, 27. September 2006.

  1. Pope

    Pope Neues Mitglied

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hallstatt

    Das wundert mich jetzt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Salz

    Woher kommt denn jetzt das "HAL"??
     
  2. Solwac

    Solwac Aktives Mitglied

    Die Anfangsbuchstaben 'S' und 'H' sind nicht unbedingt über eine Lautverschiebung verknüpft. Die lateinischen (sal) und griechischen Ursprünge (hals) können ebenso Grund für unterschiedliche Namen sein. Ich weiß nicht, welchen Ursprung das keltische Wort hat, es könnte einen gemeinsamen Sprachursprung wie das griechische haben oder auch einfach aus dem griechischen entlehnt sein.

    Die Bemerkung über die Geschichte des Ortsnamen Hallstatts kann ich nicht ganz verstehen, denn Eigennamen müssen ja nicht unbedingt derselben Lautverschiebung unterliegen wie die restliche Sprache.

    Solwac
     
  3. hyokkose

    hyokkose Gast

    Mir leuchtet der Einwand unmittelbar ein (ohne mich näher mit der speziellen Etymologie auseinandergesetzt zu haben):

    Im Festlandskeltischen und im Germanischen hat es hier nie eine Lautverschiebung gegeben, daher gab es kein Wort *hal.

    Man müßte eine Lautverschiebung annehmen, die sich nur auf Ortsnamen erstreckt hat, und das ist kaum denkbar.
     
  4. Pope

    Pope Neues Mitglied

    Aus einem indogermanischen Wörterbuch:

    Salz: *sal- (1), *sýl-, idg., N.: nhd. Salz; *sald-,
    *saldom, idg., N.: nhd. Salz; *sali, idg., Sb.: nhd.
    Salz; *salu, idg., Sb.: nhd. Salz

    http://www.koeblergerhard.de/german...h/nhd-idg.pdf#search="nhd-idg indogermanisch"

    Die Urform war *sal- und blieb scheinbar in den Sprachen der "Kelto-Italo-Tocharischen" Sprachgruppe bis auf die walisische Ausnahme unverändert. Dann fragt sich wirklich, woher das hal kommt.

    Eine ausgestorbene keltische Zwischenform?

    Und gilt das hal = Salz nur im deutschen Sprachraum??
     
  5. Sheik

    Sheik Neues Mitglied

    Hyo, aber da beide Orte ja im romanisierten Raum liegen, kann man nicht doch von einer Sprachverschiebung mit der Germansierung rechnen?
    Salzburg wechselt ja auch erst nach dem Ende der Römerzeit seinen Namen, davor war es ja Iuvarum bekannt, was wiederum null mit Salz zu tun hatte.
     
  6. hyokkose

    hyokkose Gast

    Mit ist nicht ganz klar, was Du meinst.
    Ich sprach nicht von einer Sprachverschiebung, sondern von einer Lautverschiebung. Die hat es weder im Festlandskeltischen noch im Germanischen noch im Romanischen gegeben. Egal, welche in Frage kommende Sprache man ansetzt, eine wissenschaftliche Ableitung von von "Hal-" aus den indoeuropäischen "Salz"-Wörtern ist ausgeschlossen.


    So übrigens ein ausgewiesener Kenner der Materie:

    http://www.eurasischesmagazin.de/artikel/?artikelID=20040312

    Dort wird auch eine nicht restlos bewiesene, aber immerhin mögliche Alternative genannt:

     
  7. aquilifer

    aquilifer Aktives Mitglied

    [FONT=&quot]gr. ὁ ἅλς (hals) = Salz[/FONT]
     
  8. hyokkose

    hyokkose Gast

    Soweit ich die Sache überblicke, gilt es eben nicht im deutschen Sprachraum.


    Dann wäre Halle am Ende gar eine hellenische Kolonie???
     
  9. aquilifer

    aquilifer Aktives Mitglied

    Halle = Hyperborea? :D

    :spam:
     
  10. Themistokles

    Themistokles Aktives Mitglied

    Als Ansässigen würde mich jetzt schon interessieren, woher der Name meiner Wohnstadt kommt. Eine Saline gibt es hier auch, aber die Salzsieder nennen sich selbst Halloren. Hat das etwa keinen Zusammenhang mit Hal oder Salz?
     
  11. Steuermann

    Steuermann Neues Mitglied

    Interessante Diskussion, warum? Schaut eifach mal auf meine HP auch wenn sie schon recht alt ist :D
     
  12. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Wenn Du schon so dreist auf Deine eigene Seite verweist ;), dann setz doch auch mal den Link zu den Städten mit auf Hal(l), die habe ich nämlich nicht gefunden.
     
  13. Steuermann

    Steuermann Neues Mitglied

    Warum, zählt doch jetzt nicht mehr ;)
     
  14. Andronikos

    Andronikos Neues Mitglied

    Ich bin angesichts der Diskussion einigermaßen erstaunt. Wir haben auf der einen Seite eine ganze Reihe deutscher Städte, die mit Salzvorkommen und Salzproduktion zu tun haben und die in irgendeiner Weise die Silbe "Hal" im Namen tragen. Wie kommen sie zu ihrem Namen, wenn es das Wort Hal für Salz weder in germanischen, keltischen noch lateinischen Sprachen geben soll? Wie erklärt man diesen Fakt.

    Der wissenschaftliche Name für Steinsalz ist übrigens Halit.
     
  15. Pope

    Pope Neues Mitglied

    Der Link zum Experten war gut, aber ich zweifle immer noch.

    Eine neue Variante fand ich im Netz - keine wissenschaftliche wohl - die das 'hal' dem althochdeutschen Begriff für Brennen, Kochen, Sieden ableitet.

    "daz hal" lautete der Begriff. Komme leider nicht in Wikipedia rein. Versuche es später nochmal.
     
  16. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Bei Wikipedia las ich, Hal hätte die Saline bezeichnet (ich hatte unter Bad Reichenhall geguckt). Da war dann auch was von einer Ortsrivalität einer großen (eben Bad Reichenhall) und einer kleinen Saline.
     
  17. hyokkose

    hyokkose Gast

    Dann haben wir eine ganze Reihe deutscher Städte, die mit Salzvorkommen und Salzproduktion zu tun haben und niemals eine Silbe "Hal" im Namen trugen.

    Und schließlich haben wir eine ganze Reihe deutscher Städte, die zwar die Silbe "Hal" im Namen tragen, aber nichts mit Salzvorkommen und Salzproduktion zu tun haben.

    So what?


    Dieser Name wurde ja auch nachweislich aus dem Griechischen gebildet. Aber wie kommt das griechische "hals" nach Halle?
     
  18. hyokkose

    hyokkose Gast

    Richtig ist wohl "mittelhochdeutsch". Tatsächlich findet sich das Wort in Matthias Lexers Mittelhochdeutschem Taschenwörterbuch (Stuttgart 1983).

    Das Problem ist: Das Wort scheint bestenfalls eine gelehrte Rekonstruktion zu sein, nachweisbar ist es nirgends.

     
  19. saxo

    saxo Gesperrt

    Was zwingt uns denn, einen Zusammenhang mit Salz zu suchen? Wie wäre es mit einer germanischen Herkunft von *hallu oder *halljö in der Bedeutung von Fels oder Stein. Gibt es Orte mit -hal in Norddeutschland (wo es keine Felsen gibt)?
     
  20. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Die Tatsache, dass die Silbe Hal eigentlich immer bei Ortsnamen von Orten vorommt, die etwas mit Salz zu tun haben.
     

Diese Seite empfehlen