Italien in den 1930ern

Dieses Thema im Forum "Die Zeit zwischen den Weltkriegen" wurde erstellt von louisa, 23. November 2013.

Schlagworte:
  1. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    [1] Turgot hat einiges ausgeführt.
    Der Gegensatz von Frankreich und Großbritannien einerseits, sowie Italien andererseits ergab sich schon aus der massiven italienischen Rüstung (Luft, See), die als Bedrohung im Mittelmeer empfunden wurde. Das war schon vor dem imperialistischen Vorgehen gegen Abessinien so. Großbritannien sah stets Ägypten und Malta, damit Suez als Weg nach Indien gefährdet. Frankreich hing in der Luftrüstung gegenüber Italien in den 1930ern deutlich hinterher.

    Trotzdem versuchte man auch gegen das Deutsche Reich, die Interessen zu bündeln, wenn die Interessen partiell übereinstimmten:
    Stresa-Front ? Wikipedia

    [2] Nicht "befördernd" für die deutsch-italienischen Spannungen. Durch das gemeinsame Vorgehen des faschistischen Italiens und des nationalsozialisitschen Deutschlands in Spanien ergab sich hier eine Entkrampfung des Verhältnisses, insbesondere in Bezug auf den Interessengegensatz "Südtirol" und der deutschen nationalsozialistischen Aktivitäten in Bezug auf Österreich, welche in Italien argwöhnisch beobachtet worden sind.
    Die deutsch-italienischen Beziehungen 1933-1945
    Siehe auch den link zu Stresa.
     
  2. louisa

    louisa Gesperrt

    Ach okay :), danke, hab ich verstanden !
    Dann wird ich mal weiter etwas forschen :]

    LG

    Louisa
     

Diese Seite empfehlen