Jeopardy!

Dieses Thema im Forum "Quiz" wurde erstellt von Friedrich II., 9. Dezember 2008.

  1. Alexios Komneno

    Alexios Komneno Neues Mitglied

    Bismarck sagte im Jahr 1863 zu dem Gesuchten "Sie kommen, um uns ins Verderben zu reissen - wird Ihnen nicht gelingen."
     
  2. excideuil

    excideuil unvergessen

  3. Alexios Komneno

    Alexios Komneno Neues Mitglied

    korrekt! :yes:
     
  4. excideuil

    excideuil unvergessen

    „... im März 1793 wurde er (Dumouriez) bei Neerwinden geschlagen, woraufhin er den Versuch unternahm, die ihm unterstellte Armee gegen das revolutionäre Paris zu führen. Der Versuch misslang, im entscheidenden Moment hatte Dumouriez gesehen, wie ein aus Reih’ und Glied getretener junger Offizier langsam die Pistole hob und drohte, diesen Verräter von einem General mit tödlichem Blei niederzustrecken. Es war Leutnant …“

    Der gesuchte Leutnant wurde einer der fähigsten Marschälle Napoleons und weilte z.Z. der ersten Abdankung des Kaisers nicht in Frankreich.

    Grüße
    exci
     
  5. Turgot

    Turgot Aktives Mitglied

  6. excideuil

    excideuil unvergessen

    Nein, der König von Neapel ist nicht gesucht.

    Der Gesuchte wurde "nur" zum Herzog und Fürst ernannt und war nach der Rückkehr Napoleons von Elba Kriegsminister.

    Grüße
    exci
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2012
  7. Dieter

    Dieter Premiummitglied

    Wer war Louis-Nicolas d'Avoût?
     
  8. excideuil

    excideuil unvergessen

    Ganz genau der! :yes:

    Louis-Nicolas Davout ? Wikipedia

    Bleibt noch die Quelle des Zitats nachzuliefern: Manfred, A.S.: „Napoleon Bonaparte“, VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin, 1978, Seite 314

    Grüße
    exci
     
  9. Dieter

    Dieter Premiummitglied

    Dann will ich euch mal auf's Glatteis führen!

    Er stammte aus einem uralten Geschlecht und kämpfte im Heiligen Römischen Reich lange gegen seinen Konkurrenten, der aus einer jüngeren Dynastie kam, die später Ruhm erwarb. Erst als sein Gegner ermordet wurde, gelang es unserem Gesuchten, die ersehnte Spitzenstellung im HRR zu erklimmen.

    Wer war's? :grübel:
     
  10. Alexios Komneno

    Alexios Komneno Neues Mitglied

    paar weitere infos wären nett! :)
     
  11. Dieter

    Dieter Premiummitglied

    Gern! ;)

    Neben der gesuchten Person wurde eine zweite zum deutsch-römischen König ausgerufen, d.h. es gab eine Doppelwahl. Erst als der Nebenbuhler 10 Jahre später ermordet wurde, war unsere Person unangefochten König und dann Kaiser - wenn auch nur für sehr kurze Zeit! :weinen:
     
  12. Galeotto

    Galeotto Aktives Mitglied

    wer war Otto IV ?
     
  13. Dieter

    Dieter Premiummitglied

    Bingo! :winke:

    The next please! ;)
     
  14. Galeotto

    Galeotto Aktives Mitglied

    Er trug den gleichen Beinahmen wie ein großer Herrscher, entstammte aber selbst aus niedrigem Stand und lebte in einer späteren Epoche. Sein Namen löste regelmäßig im südlichen Europa Angst und Schrecken aus. Er eroberte ,gemeinsam mit seinem Bruder mehrere Städte, eine davon verlor später aber wieder. Trotz seines kriegerischen Lebens starb er, hochbetagt eines natürlichen Todes.
     
  15. tejason

    tejason Aktives Mitglied

    Wer war Chairheddin Barbarossa?
    (Ein osmanischer Pirat und Admiral)
     
  16. Galeotto

    Galeotto Aktives Mitglied

    Richtig, Du bist dran
     
  17. tejason

    tejason Aktives Mitglied

    Danke :winke:

    Mal sehen ob meine Frage so leicht ist, wie sie mir vorkommt...

    Er war Sohn eines gewaltigen und zugleich umstrittenen Herrschers Europas, der nicht nur in der Politik von sich reden machte. Doch der Gesuchte wurde nicht legitim geboren und erst auf dem Sterbebett legitimierte ihn der Gewaltige, indem er seine Mutter heiratete. Als später „Nachrücker“ in den Kreis seiner Halbgeschwister war der zu diesem Zeitpunkt bereits „Volljährige“ somit nachgeordnet. Doch er machte von sich reden, wenn er auch meist im Namen seiner Verwandtschaft agierte:
    Er erwies sich als äußerst fähiger und tatkräftiger Mann, der seiner Sippe die Macht erhalten wollte. Doch die Zeit schien sich gegen beides verschworen zu haben. Nach seinem Schlachtentod verweigerte man ihm selbst ein ordentliches Begräbnis und der Hass verfolgte seine Familie wie sein Geschlecht weiter. In rund 7 Jahren Ehe hatte er 5 Kinder von seiner Frau bekommen. Das Schicksal seiner Frau war bezeichnend für den Hass: Sie starb im Kerker, wohl noch keine 30 Jahre alt. Bleibend dagegen war seine Stadtgründung am Fuße eines beeindruckenden Vorgebirges als Hafenstadt. Nach ihm benannt, will ihr Name so gar nicht zu den geschichtsträchtigen Orten jenes Landes passen – so wenig wie seine Person und Geschlecht den damals Mächtigen… Er selbst blieb in der Geschichte dieses Konflikts eher eine Nebenfigur, wenn auch eine bezeichnende. In dieser Region sind aber beide: Person wie Geschlecht noch heute in hohem Ansehen!
     
  18. Dieter

    Dieter Premiummitglied

    Ich irre mich vermutlich nicht, wenn ich frage: Wer war Manfred von Sizilien, Sohn Kaiser Friedrichs II.? :grübel:

    Manfred (Sizilien) ? Wikipedia
     
  19. tejason

    tejason Aktives Mitglied

    Natürlich ist die Antwort richtig! :yes:

    Sorry für die verspätete Antwort Dieter, bitte übernehmen sie
     
  20. Dieter

    Dieter Premiummitglied

    Gern! :winke:

    Die "grande dame" des Mittelalters war Königin zweier Länder" und Mutter zweier Könige, darüber hinaus betrieb sie ein frühes musikalisches "Sponsoring".

    Wer war's? :grübel:
     

Diese Seite empfehlen