Serbien und seine spezielle Sicht auf die eigene Geschichte

Dieses Thema im Forum "Der Erste Weltkrieg" wurde erstellt von Turgot, 18. März 2021.

  1. schaf

    schaf Mitglied

    Bekamen die Roma auch die Staatsbürgerschaft ?
    Hatten sie einen Sonderstatus ?
     
  2. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Serbien und die Mächte die an diesem Vertrag beteiligt waren (Frankreich, Großbritannien, Russland, Österreich Ungarn und das Osmanische Reich) haben sich ausgemacht das alle Christen, Juden und Roma automatisch die Staatsbürgerschaft bekommen.

    Die Osmanen hatten kein Interesse das die Muslime bleiben, sie erwarteten das die Muslime Nichtislamisches Gebiet verlassen. Die Franzosen und Briten waren wie viele serbische Intellektuelle überzeugt, dass die Muslime in Serbien bleiben werden und einen Eid auf den serbischen Staat, den serbischen Fürsten und sich als Serben definieren werden. Weil die Ideologie 1867 sowieso in Europa war, dass eine Sprache, ein Volk definiert und so die serbischen Muslime Serben seien. Das hat sich als Fehlkalkulation erwiesen und die Muslime haben sich geweigert da mitzuspielen (Ich persönlich hätte vor der Wahl gestanden meinen ganzen Besitz zu verlieren und als Flüchtling irgendwo zu leben, auch mich zur Zulu Nationalität bekannt.

    Grundsätzlich trifft also auch die Großmächte die Schuld am Verschwinden der zentralserbischen Muslime, denn jede Macht hätte Serbien zwingen können, auch den Muslimen kollektiv die Staatsbürgerschaft zu geben. Viele wären trotzdem gegangen, aber vielleicht wären einige geblieben.

    In Serbien gibt es die sogenannten Weißen Zigeuner Ghettos, wo Nachfahren dieser Muslime leben die sich als Roma ausgegeben haben. Einer der bekanntesten war Saban Saulic. Šaban Šaulić – Wikipedia
     
  3. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied




    Die 67.000 muslimischen Bewohner von Evlija beziehen sich auf Belgrad und nicht auf alle Muslime Zentralserbiens.

    Manchmal denke ich im Kopf und schreibe es nicht hin, weil ich dachte ich hätte es schon geschrieben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2021

Diese Seite empfehlen