WK-1: "Deutschland trug zweifellos große Schuld am Kriegsausbruch"

Genau diese Antwort habe ich erwartet. Es ist also deiner Meinung nach irrelevant, das Frankreich sich die genannten Provinzen selbst mit Gewalt einverleibt hatte.
Wieso gewaltsam? Das trifft wahrscheinlich mehr oder weniger auf die reichsunmittelbaren Städte im Elsass wie Straßburg zu, die von Frankreich widerstandslos besetzt wurden.
Aber wie bereits erwähnt verzichtete Österreich auf seine Rechte am Elsass im Westfälischen Frieden; und Lothringen fiel 1766 als Folge des Wiener Vertrages von 1738 friedlich an Frankreich. Die gewaltsamen Änderungen Ludwig XIV. während des Pfälzischen Erbfolgekrieges wurden im Frieden von Rijskwijk 1697 rückgängig gemacht.
 
Aber wie bereits erwähnt verzichtete Österreich auf seine Rechte am Elsass im Westfälischen Frieden

Allerdings erstreckten sich die ehemaligen habsburgischen Besitzungen und damit auch habsburrgischen Rechte auf das Elsass ausschließlich auf den Sundgau (also das südliche Elsass um Mühlhausen herum).
Diese wurden im Westfälischen Frieden an Frankreich nebst der Vogtei über die 10 Städte abgetreten und der Sundgau schied dann 1648 auch aus dem Reich aus.
Die kleineren Fürstentümer im Elass, weiter im Norden, nicht.
 
Zurück
Oben