Die Entstehung der Franken

Dieses Thema im Forum "Die Franken" wurde erstellt von beorna, 16. Juli 2005.

  1. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Das hängt mit mehreren inzwischen gelöschten Beiträgen und dem extremen Hin- und Hergehüpfe durch die Weltgeschichte gepaart mit haltlosen bis absurden, teils rassistischen Behauptungen zusammen.

    Die römische Annektion Galliens begann bekanntermaßen 58 v. Chr. und kann mit dem Jahr 50 als weitgehend abgeschlossen gelten (wenn da nicht ein kleines gallisches Dorf in Aremorica wäre...) ;). Seitdem beginnt die Romanisierung und Latinisierung Galliens. Das ist natürlich ein schleichender Prozess. Noch im 4. Jahrhundert haben wir durch Hieronymus Nachricht (Kommentar zum paulinischen Galaterbrief), dass er sowohl bei den Galatern, als auch in Trier das keltische Idiom gehört habe. Diese Stelle wird gemeinhin als Beleg für das Überleben des Keltischen im Raum Trier und in Galatien bis ins 4. Jahrhundert angesehen. Ich bin skeptisch, ob Hieronymus überhaupt die Kompetenz hatte, das Keltische von anderen Sprachen zu unterscheiden, was ich aber besonders auf die Galater bezogen wissen will. Auch nach Gregor von Tours gab es vereinzelte keltische Sprachreste im fränkischen Reich, als noch im 6. Jahrhundert. Ein Substratwortschatz hat sich jedenfalls im Frz. erhalten. Neben diesen 'Belegen' für das Überleben des Keltischen in Frankreich von außen, fehlen aber die Belege für das Überleben von Innen. Diese brechen ab dem 4. Jahrhundert ab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2009
  2. Huhu1

    Huhu1 Gast

    Kamen die Franken aus dem heutigen Franken?

    Guten Tag,

    Meine einfache Frage ist ob die Franken (wie Karl der Große) aus dem heutigen Franken stammen.

    Wenn nicht wieso heißt dann das Gebiet Franken?


    mfg
     
  3. Muspilli

    Muspilli Aktives Mitglied

  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Früher nahm man an, dass der Name der Franken etymologisch mit dem Begriff frank (= 'frei', heute noch gebräuchlich in der tautologischen Wendung "frank und frei") zusammenhinge. In wie weit das heute noch angenommen wird, weiß ich jetzt nicht. Das Gebiet Franken, welches zum Bundesland ('Tschuldigung, Freistaat) Bayern gehört, heißt so, weil die Franken irgendwann mal auch dieses Gebiet besiedelt haben.
     

Diese Seite empfehlen