(Geschichts-)literatursammlung - Das perfekte Archiv

Dieses Thema im Forum "Geschichtsmedien und Literatur" wurde erstellt von Martas, 4. November 2006.

?

Welches tabellenfähige bzw. datenbankfähige Programm habe ich auf dem Rechner?

  1. Microsoft Office (Excel etc.)

    80,8%
  2. Open Office

    34,6%
  3. Star Office

    7,7%
  4. Microsoft Works Suite

    15,4%
  5. Apple iWork

    3,8%
  6. Sonstige (Bei Gelegenheit bitte benennen)

    7,7%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Gaius Marius

    Gaius Marius Neues Mitglied

    Juhu, ein Hoch auf Martas!:anbetung: :yes:

    Die Liste ist meiner Ansicht nach wirklich gut geworden.

    Allerdings haben wir wirklich einen hohen "Antiken-Anteil", allerdings ist das nicht verwunderlich, wenn ich mir Spalte mit den Mitgliedern ansehe, die sich beteiligt haben... die tummeln sich alle zumeist in der Antike rum:D .
     
  2. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Was auch daran liegt, das bspw. Vertreter der "Mittelalter-Fraktion" noch säumig sind... :rotwerd:
    Ich für meinen Teil arbeite daran, komme nur derzeit nicht sonderlich damit voran.
     
  3. aquilifer

    aquilifer Aktives Mitglied

    Nur ein allgemein gebräuchlicheres Dateiformat wäre hilfreich, sonst geht das Projekt am eigentlichen Sinn vorbei. ;)
     
  4. Pope

    Pope Neues Mitglied

    Gibt es irgendeine Möglichkeit, dass Du die Dateien in Text umwandeln könntest o.ä.? Ich sehe im Moment keine Möglichkeit eine .wdb-Datei zu öffnen.
     
  5. Martas

    Martas Aktives Mitglied


    Ich habe jetzt eine Word Version angefertigt, die für alle lesbar sein sollte. Leider ist sie nicht so übersichtlich, da die Erstellung einer Tabelle in Word riesige Zeilenlängen verursacht hätte.

    Dabei ist mir eingefallen, dass ich noch allgemein etwas zur Liste zu sagen habe:
    Die Literaturliste enthält nicht nur Sachbücher, sondern auch einige Romane mit geschichtlichem Hintergrund. Einige genannte Werke sind keine geschichtlichen Bücher, sondern schon Quellen und eignen sich deshalb zum Beschaffen von Informationen.
    Das betrifft vor allem einige meiner eingestellten Bücher.
    Jegliche Bücher mit propagandistischem Inhalt (speziell Nationalsozialismus) wurden meinerseits nicht aufgenommen, da die Liste der Öffentlichkeit zugänglich ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2007
  6. Martas

    Martas Aktives Mitglied

    Hier die Datei:

    @Pope: Ich hoffe, du kannst es jetzt aufrufen:D
     

    Anhänge:

  7. tela

    tela Aktives Mitglied

    Sieht gut aus. Und ich muss mich auch mal wieder an meine Bücherliste setzen... Kommt hoffentlich im Februar. Denn: Am Montag gehts 'ne Woche nach Rom - antike live.
     
  8. Marcia

    Marcia Aktives Mitglied

    Die Liste macht Lust auf Neuerwerbungen – Danke, Martas!
    Da ich das wohl weitgehend mit den Romanen verbrochen habe:
    Ich habe historische Romane "gemeldet", die ich zur besseren Sorte zähle, weil sie verhältnismäßig gut recherchiert sind und sich auf einem vernünftigen Level mit Geschichte auseinandersetzen - keine Herz-Schmerz-Kitschgeschichten nach dem Motto „römischer Kaiser verliebt sich unsterblich in eine Bordellsklavin und macht sie, da sie seinen Heiratsantrag ausschlägt, zur Konsulin“ :still: oder so ähnlich – sorry für die Übertreibung.;)
     
  9. Tiberius Caesar

    Tiberius Caesar Neues Mitglied

    Ich hab jetzt mal einen Blick auf die Liste geworfen. Hut ab, Martas!!!
    Finde die Liste schon sehr ausführlich.

    s.d.caes.
     
  10. lynxxx

    lynxxx Neues Mitglied

    Hi.
    Ich hab sie mir auch mal angeschaut, und geben denen Recht, die da behaupten, dass sie leider noch sehr einseitig ist.

    Ich könnte ggf. auch noch was beisteuern, allerdings habe ich so den leisen Verdacht, dass sich dafür "keine Sau" ;) interessieren würde?

    Auch weiß ich nicht so recht, wie ich meine Bücher auswählen sollte, da ich fast alle ja deshalb gekauft habe, weil ich meinte, dass sie sehr gut seien, da ich meistens vorher Rezension (sofern vorhanden) lese.

    Und wenn ich alle passenden Bücher aufschreibe, wäre es eine recht lange Liste.

    Also folgende Themen hätte ich schwerpunktmäßig zur Auswahl.

    - Islamische Geschichte und Kunst - von Andalusien bis Zentralasien
    - Naher Osten in der Gegenwart und jüngeren Vergangenheit.
    - Osmanische Geschichte und Kunst.
    - Türkei in der jüngeren Vergangenheit und Gegenwart.
    - Byzantinische Geschichte und Kunst.
    - Antike, also von 3000 v. bis 400 n. Chr.

    Überprüft bitte realistisch, ob es überhaupt Sinn für mich macht, stundenlang meine Bücher aufzuschreiben, besonders in einigen Themenbereichen.


    Danke schön.
    LG lynxxx
     
  11. Marcia

    Marcia Aktives Mitglied

    Ich habe mir diese Frage auch gestellt, aber letztlich kann ich nicht beurteilen, wer sich für was interessiert. Wir haben hier eine Menge Mitglieder und darüber hinaus auch jede Menge Zugriffe.
    Ich vermute ja, dass die Liste vor allem für geschichtsinteressierte Laien interessant ist, und davon tummeln sich, wie kürzlich eine Umfrage ergab, etliche hier. Ich bin ebenfalls Laie und recherchiere innerhalb eines relativ engen Zeitrahmens. Buchtipps sind mir immer willkommen, und wenn ich hinter einem Buchtipp einen Nicknamen finde, mit dem ich gute Forenbeiträge verknüpfe, kann ich mit der Empfehlung noch etwas mehr anfangen als mit einer x-beliebigen Lesermeinung bei amazon.de, beispielsweise. Allein durch Mitlesen hier im Forum bin ich auf eine Reihe von Büchern aufmerksam geworden, die mir beim Stöbern in Suchmaschinen, Bibliothekskatalogen und –regalen bisher nicht aufgefallen waren, sei es, weil mir einige Feinheiten im Umgang mit Suchmaschinen etc. noch nicht vertraut sind, sei es, weil die Auswahl mitunter riesig ist und gerade ein Laie, der nicht mit Literatur- bzw. Arbeitshinweisen versehen wurde, oft nicht weiß, wo er (bzw. sie) beginnen soll.
    Die Entscheidung darüber, ob und in welchem Umfang er/sie sich beteiligt, kann – meine ich – nur jeder für sich treffen.
    Ich verstehe schon, dass der Aufwand für jemanden, der eine umfangreiche Fachbibliothek zu Hause hat, sehr groß ist.
    Für mich war letztlich das eigene Interesse ausschlaggebend, sowohl an dem Projekt als auch an der Zuarbeit, denn ich fand die Überlegungen, was ich aufnehme und was nicht, an sich schon reizvoll.
    Meine Meinung: Schön, wenn die Liste anwächst, gerade weil sie, wie du schreibst, noch einseitig ist, aber gezwungen wird niemand.;)
     
  12. lynxxx

    lynxxx Neues Mitglied

    Das meine ich ja. Wenn hier die meisten im Projekt sich eh nur für das dritte Reich und die Antike im weitesten Sinne interessieren, dann kann ich mir ja die Mühe sparen, Bücher die den Nahen Osten behandeln, aufzuschreiben, und mich auch auf die Antike beschränken.

    Also diejenigen, die sich für das Projekt interessieren, und auch Literatur zum Nahen Osten haben wollen, vom 7. Jh. bis zur Gegenwart, bitte mal melden.
    Danke schön... :)

    Ciao, LG, lynxxx
     
  13. KaSwy

    KaSwy Neues Mitglied

    @lynxxx,
    es interessieren sich sicher nicht alle nur für das dritte Reich und die Antike und ich finde, die wichtigsten Bücher über den nahen Osten solltest du schon zusammenstellen.

    @Martas,
    hab' anbei ein paar Werke von mir zusammengestellt, ich glaube, sie sind noch nicht in deiner Liste.

    Gruß
    KaSwy
     

    Anhänge:

  14. Martas

    Martas Aktives Mitglied


    Woher du jetzt weißt, dass die meisten am Projekt Interessierten sich auch gleichzeitig für Antike und das Dritte Reich interessieren, weiß ich nicht.
    Dass die Antike momentan überwiegt, sagt ersteinmal gar nichts aus.
    (Eine Gesamtaktualisierung folgt in ca. 1-2 Wochen. Das neue Material war zum Glcük sehr umfangreich!:yes: Danke)

    Eine Erweiterung der Liste ist immer hilfreich, schließlich sehen wir dann auch, wer sich für welches Thema interessiert, und da bist du im Bereich "Naher Osten" angesprochen den Anfang zu wagen. Einer muss das schließlich tun, und du musst ja nicht gleich deinen ganzen Schrank dokumentieren.

    Das weckt vielleicht Interesse bei anderen und du gibst den Anstoß für mehr.
    Der Sinn des ganzen lag auch nicht in der Fokusierung auf die Antike.
     
  15. lynxxx

    lynxxx Neues Mitglied

    hi martas.
    ich hab mir diese liste angeschaut:
    http://www.geschichtsforum.de/attachment.php?attachmentid=4188&d=1169847925
    darin war fast nur 3. reich, antike (inkl. Ägypten, etc.) und ein wenig MA enthalten. zumindest im schnellen durchblick ;)


    ich warte mal die nächsten tage ab. ausserdem haste recht, ich kann ja mal für den anfang ein paar bücher beisteuern.

    cu, lynxxx
     
  16. aquilifer

    aquilifer Aktives Mitglied

    Das mag wohl einzig daran liegen, das bisher fast nur die "Antikenfraktion" ihre Bücherregale dokumentiert hat. Die Liste ist ja, so wie ich es verstanden habe, beileibe nicht ausschließlich für die Teilnehmer dieses Projektes intendiert, sondern für jeden Nutzer bzw. Besucher des Forums.
     
  17. Martas

    Martas Aktives Mitglied

    :winke: Ich darf mit Freude verkünden, dass das zweite Exemplar unserer Literaturliste fertiggestellt ist!:fs: :O

    Für alle, die noch nicht mitgemacht haben, die noch mitmachen wollen, oder auch diejenigen, die ein Wachstum ihres Buchbestandes melden wollen:

    Diese Liste ist nie vollendet! Sobald jemand neue Bücher bekommt, darf er die Info gerne wieder an mich schicken. Neuteilnehmer sind herzlich willkommen!:friends:


    Und nun nochmals zu den technischen Dingen: Die Liste gibt es im .wdb-Format, das Microsoft Works Datenbank - Format. Neuere PCs, auf denen Works teilweise vorinstalliert ist, sollten das Format ohne Probleme lesen können, ebenso wie alle andere PCs, die Works installiert haben.
    Ansonsten sollte man probieren das .wdb - Format mit der Hilfe von Excel zu öffnen (Ich selber habe das noch nicht ausprobieren können, da kein Excel installiert). Sollte dies nicht gelingen, so müsst ihr versuchen die Datei zu konvertierern, auf den Programm CDs für Excel etc. sind manchmal solche Konverter vorhanden. Eine Datei im Word-Format kommt in den nächsten Woche, da die Liste immer länger wird und ich durch einen, wie ich finde, recht dämlichem Programmierfehler nicht zwischen Word und .wdb kopieren kann, sodass das Umformen leider viel Zeit in Anspruch nimmt.
    Ansonsten müssen wir warten bis Daniel und ich eine Möglichkeit und Lösung finden, die Liste in das Forum einzubinden. Wir sehen uns um ;) !

    Viel Spaß!:winke: Und hoffen wir, dass der enorme Zuwachs an Büchern auch lynxxx überzeugt!

    P.S. Ihr werdet bemerken, dass manche geschichtlichen Epochen stark unterrepräsentiert sind. Es wäre schön, wenn sich einige Leute finden, die das eigene Interessensgebiet mal etwas verstärken.

    P.P.S. Bei Fehlern, Ungenauigkeiten oder Verbesserungsvorschlägen bitte mich kontaktieren.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2007
  18. Martas

    Martas Aktives Mitglied

    Liebe Teilnehmer und potentielle Teilnehmer,

    die technische Inkompatibilität verschiedener Verarbeitungsprogramme macht es leider vielen unmöglich die Liste tabellenartig aufzurufen. Bevor die Liste in das Forum integriert wird, sind die Listen also nicht alle einsehbar.
    Daher habe ich eine Umfrage erstellt, die für mich klären soll, welches Programm am meisten genutzt wird, damit ich eine Datenbak mit diesem Programm erstellen kann oder ein Programm wähle, das weitestgehend kompatibel ist.

    Ich bitte um Beteiligung, auch wenn ihr (noch) nicht am Projekt teilnehmt :winke:.
     
  19. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ich weiß, Google ist ein Krebsgeschwür der Internetwelt, dass sich durch alle Bereiche durchfrisst, sich dort festsetzt und alles monopolisiert (etwas verschärft ausgedrückt). Trotzdem: Kennst Du Google Texts? http://www.google.com/google-d-s/intl/de/tour1.html
    Darüber könntest Du das Literaturarchiv für eine größere Gemeinde zugänglich machen, ohne dass man unbedingt etwas herunterladen und entpacken muss. Man müsste sich halt anmelden...
     
  20. Martas

    Martas Aktives Mitglied


    Danke, sein guter Vorschlag! Falls die anderen das wollen, kann ich das gerne so einrichten.
     

Diese Seite empfehlen