quot patibula, quae SCROBES

Dieses Thema im Forum "Das Römische Reich" wurde erstellt von Carolus, 13. Oktober 2020.

  1. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Adressaten können immer mehrere sein. Es gibt gewissermaßen den direkten und den indirekten Adressaten einer öffentlichen Rede oder Handlung. Der direkte Adressat ist der, der namentlich angesprochen wird. Aber manchmal ist der indirekte Adressat der eigentliche.
     
    Pardela_cenicienta gefällt das.
  2. Pardela_cenicienta

    Pardela_cenicienta Aktives Mitglied

    Ich meine hier gelesen zu haben dass der Besuch des Schlachtfeldes von Zeitgenossen des Germanicus als Fehler betrachtet wurde.
     
  3. Stilicho

    Stilicho Aktives Mitglied

    Ich finde es ja erstaunlich, was du alles aus einem Halbsatz lesen kannst.
     
  4. Stilicho

    Stilicho Aktives Mitglied

    Es ist noch nicht mal eindeutig, ob das Verhöhnen der Feldzeichen mit der Rede zusammenhängt.

    Sie zeigten die Bühne, wo er zu Versammlung sprach, sie zeigten die patibula und scrobes, und sie zeigten den Ort, wo er die Zeichen verhöhnte.
     
    flavius-sterius gefällt das.
  5. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Tiberius hat das - angeblich - so gesehen. Tacitus ist ja sehr gegen Tiberius eingestellt und unterstellt ihm ständig Neid und Missgunst. Tacitus selbst sieht die Bestatung als gratissimo munere. Also sehr positiv. Dem stellt er dann Tiberius' Reaktion gegenüber:

    quod Tiberio haud probatum, seu cuncta Germanici in deterius trahendi, sive exercitum imagine caesorum insepultorumque tardatum ad proelia et formidolosiorem hostium credetbat; neque imperatorem auguratu et vetustissimis caerimoniis praeditum adtrectare feralia debuisse.

    Dem Tiberius hat das kaum geschmeckt. Ob er alles von Germanicus ins schlechteste zog oder ob er glaubte, dass das Heer beim Anblick der Gefallenen und Unbestatteten zögerlich und ängstlich in die Schlacht zöge. Der Feldherr im Augurat und der uralte Zeremonien zu verrichten habe, habe nicht an Feralia (Gedenken der gesiter der Toten) teilnehmen dürfen.

    Aber das ist mehr die unterstellte Kleinlichkeit des angeblich neidischen Tiberius.
     

Diese Seite empfehlen