Stammen die Deutschen von den Polen ab?!

Dieses Thema im Forum "Völkerwanderung und Germanen" wurde erstellt von Ronald, 28. Juni 2011.

  1. Ronald

    Ronald Neues Mitglied

    kveld

    In Kluges etymologischem Wörterbuch ist das so dargestellt. Verwandtschaft kveld mit quälen. Das deutet auf die Vorstellung vom abendlichen Tod der Sonne.
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    In welcher Ausgabe bitte? Ich habe mir das Lemma Qual heute angeschaut, in den Ausgaben 1883, 1899 und der aktuellen von 2011. In keiner der drei wurde diese Behauptung getätigt.
     
  3. Ronald

    Ronald Neues Mitglied

    Kilt

    Kluges Etymologisches Wörterbuch 1999: Qual stammt von einem alten Wort für sterben. Nochmal wird dieser Zusammenhang unter Kilt gebracht.
    Viele Grüße!
    Ronald
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2012
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Gefragt war nach dem von dir behaupteten etymologischen Zusammenhang von norwegisch kveld ('Abend') mit Qual/quälen.
     
  5. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Völlig vergurkt

    :fs::banana:
     

    Anhänge:

    1 Person gefällt das.
  6. Heine

    Heine Aktives Mitglied

    Da hast du eine schöne Karte erstellt :winke:

    Nicht zu vergessen, dass unsere Gurke auch bis ins Englische als gherkin (Gewürzgurke) gewandert ist.

    Die größte ihrer Art steht in London: 30 St Mary Axe ? Wikipedia :D
     
  7. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Nein, nein, das war ich gar nicht. Ich weiß aber leider auch nicht, woher die Karte kommt, sie wurde heute im Fratzenbuch "geteilt".
     
  8. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Grundsätzlich ist zwar die Theorie das Sorbe von Familie abstammt, zwar seit dem 19. Jahrhundert vertreten aber bewiesen ist es noch nicht. Es gibt ja auch einen großen Sprung zwischen Serbja/Serby wie sich die Sorben selbst nennen und svojba.

    Soweit mir bekannt ist die genaue Bedeutung von Serbja/Serby den Sorben ist umstritten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2013
  9. Ugh Valencia

    Ugh Valencia Aktives Mitglied

    Ich bin zwar kein ausgewiesener Experte in interdisziplinärer Gurkologie, aber wenn mich nicht alles täuscht gibt es im Englischen zwei Worte für die Gurke:
    cucumber = (Salat)Gurke
    gherkin = (Gewürz)Gurke

    Das Wort Kukummere/Gugummer ist für mich neu; ist das ein regionaler (süddeutscher?) Ausdruck für Gurke oder ein ausgestorbener aus dem mhd/ahd?

    Deine Erwähnung des Wortes Kukummere/Gugummer und die beiden englischen Vokabeln verleiten mich zu folgenden Gurkenfragen:
    Könnte es sein, dass die Kukummere/Gugummer/cucumber/cucumis ursprünglich lediglich etwas wie die heutige Salatgurke bezeichnete?
    Könnte die Übernahme der kulinarischen Weiterentwicklung zur Gewürzgurke in den deutschen Sprachraum (und evtl. später englischen?) aus einer Region erfolgt sein, in der nicht das lateinische cucumis sondern das slawische ogurek oder altgriechische aguros namensgebend für dieses Gemüse war? (spontan fallen mir Spreewaldgurken ein - aus einer Region mit langer slawischer Geschichte)
    Könnte der Name der (Gewürz-)gurke den Namen Kukummere verdrängt haben, evtl. aus "Marketinggründen"? (Klingt leckerer, verkooft sich besser, ooch wenns nur ne Kukummere is, det merken die janich...) ;)
    Fragen über Fragen....:grübel:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2013
  10. dekumatland

    dekumatland Aktives Mitglied

    laut Tante Wiki süddeutsch, aus dem lateinischen übernommen:
    Gurke ? Wikipedia
     

Diese Seite empfehlen