Übersetzung älteres in modernes Deutsch

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Mittelalter" wurde erstellt von djvolk, 27. Juni 2006.

  1. djvolk

    djvolk Neues Mitglied

    hallo, kann mir jemand bitte mal das hier ins hochdetsch übersetzen, und mir noch vielleicht sagen, wo ich nen übersetzer fürs altdeutsche finde?
    danke

    "sunder synen wyllen unde begher to Lubecke in den thorne gheseth unde darna umme syner eghen bekenntnisse in deme levende, al sunder pyne, voroldet to deme swerde"

    "unde na velen beden unde begheren bleff he in der vengknisse in deme levende":weinen:
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    ohne seinen eigenem Willen und Begehr wurde er in Lübeck in den Turm geschickt und danach seines eigenen Glaubens wegen in dem Leben, unter Folter (veroldet?) zum Schwert ...

    Und nach vielem Bitten und Begehren blieb er im Gefängnis für den Rest seines Lebens.
     
  3. Klaus

    Klaus Neues Mitglied

    Gegenvorschlag:
    Geständnis
    alles ohne Folter, verurteilt zum Schwert
     
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Das ist tatsächlich sinnvoller. Stimme zu.
     
  5. djvolk

    djvolk Neues Mitglied

    vielen dank, hat mir echt weiter geholfen
     
  6. djvolk

    djvolk Neues Mitglied

    übersetzung altdeutsch-hochdeutsch

    hallo,
    ich brauch nochmal hilfe bei der übersetzung.
    was he´ßt dies in hochdeutsch:

    "Hertogen Wilhelmes vruwe woldevor one bidden, darumme wort he so hastig gerichtet"

    danke
     
  7. Ashigaru

    Ashigaru Premiummitglied

    Versuch: "Herzog Wilhelms Frau wollte für ihn bitten, darum wurde er so hastig gerichtet. ??
     
  8. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Nur mal so eine begriffliche Anmerkung: schon gestern hast Du von "altdeutsch - hochdeutsch" geschrieben (btw. warum packst Du das nicht alles in ein Thema). Altdeutsch und hochdeutsch sind aber keine Gegensatzpaare. Die Germanistik spricht von althochdeutsch, mittehochdeutsch, frühneuhochdeutsch und neuhochdeutsch, wobei das mit dem "hoch" manchmal etwas problematisch ist. Ich würde sagen, deine Texte sind frühneuhochdeutsch mit niederdeutschem Einschlag.
     
  9. djvolk

    djvolk Neues Mitglied

    übersetzung altdeutsch-hochdeutsch

    hallo:winke: ,

    kann mir jemand bitte diesen satz übersetzen?:confused:

    „Item eyn jeder boßhafftiger überwundner rauber, soll nach vermöge vnser vorfarn, vnnd vnserer gemeyner Keyserlichen rechten, mit dem schwerdt oder wie an jedem ort inn disen fellen mit guter gewonheyt herkommen ist, doch am leben gestrafft werden“

    danke:yes:
     
  10. Jacobum

    Jacobum Neues Mitglied

    Ich versuch's mal:

    item = lat. "ferner, außerdem"

    "Ferner soll jeder bösartige festgenommene (überwundene) Räuber nach Art unserer Vorfahren und gemäß allgemeinem (gemeinem) kaiserlichen Recht mit dem Schwert oder wie es an anderen Orten üblich ist (mit gute Gewohnheit überkommen), hingerichtet (am Leben gestraft) werden."
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2006
  11. djvolk

    djvolk Neues Mitglied

    übersetzung frühneuhochdeutsch neudeutsch

    kann mir jemand das hier übersetzen:

    villers knecht

    wär super, dann hät ich meine hausarbeit fertig

    danke
     
  12. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Gibt es dazu auch einen weiteren Zusammenhang? Ist Viller ein Name? Knecht dürfte ja wohl für sich stehen.
     
  13. djvolk

    djvolk Neues Mitglied

    ich weiß auch nicht mehr, war im zusammenhang mit einer hinrichtung, kann aber auch eine berufsbezeichnung oder dergleichen sein
     
  14. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Könntest Du evtl. den Text genauer einstellen? Ist das ein Teil eines Satzes, oder einer Auflistung?
     
  15. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Nach Lexers Mittelhochdeutschem Taschenwörterbuch ist ein viller ein 'Schinder' oder 'Peiniger', ein vîler ein 'Feilenhauer'. Der villers knecht dürfte daher mit großer Wahrscheinlichkeit als der Geselle des Henkers interepretiert werden.
     
  16. Bücherwurm

    Bücherwurm Neues Mitglied

    @jdvolk, kann es sein dass das was du zur übersetzung hier rein geschrieben hast mit ziemlich norddeutschem dialekt war?
     
  17. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Wenn Lübeck in Norddeutschland liegt, bestimmt ;)
     
  18. schokoman

    schokoman Neues Mitglied

    Hallo zusammen!

    Mein erster Beitrag hier im Forum, wenn man von der Vorstellung meiner Person mal absieht ... und schon gleich eine Frage.

    Das o.g. Taschenwörterbuch von Lexer: Ich kenne dieses Buch nicht und kann mir jetzt nicht genau vorstellen wie das aufgebaut und handhabbar ist. Habe ich darunter eine Art "Übersetzungshilfe"zu verstehen, zu lesen wie das Vokabelheft früher in der Schule: links Mittelhochdeutsch und rechts die heutige Bezeichnung? Kombiniert mit einem Grammatikteil?

    Mir geht es, um der Sache einen Hintergrund zu verleihen, darum, daß ich evtl. genau den umgekehrten Weg des Threadtitels gehen möchte. Nämlich moderne Texte/ Inschriften ins Frühneuhochdeutsche/ Mittelhochdeutsche zu "übersetzen".

    Ist das mit dem Taschenwörterbuch möglich? - Oder ist es für mich als völlig Unbedarften hier sinnvoller sich die 20€ (?) für den Neukauf zu sparen und jemanden hier drin zu bitten mir die eine oder andere kurze Passage nach bestem Wissen und Gewissen zu übersetzen?

    Danke für Eure Antworten im Voraus,

    schokoman
     
  19. Mercy

    Mercy unvergessen

    Letztes ist wohl sinnvoller.
    Ein Blick in den Lexer gefällig?
    Mittelhochdeutsche Wörterbücher auf CD-ROM und im Internet
     
  20. Gast

    Gast Gast

    Übersetzung Altdeutscher Text

    Wer kann mir bei der Übersetzung des Textes helfen, oder geeignete Lektüre nennen die für eine Übersetzung hilfreich ist. Der Text stammt aus einem Buch über das Kloster Ahrensbök (Holstein) und gibt anscheinend einen Hinweis auf den Wohnort unsere Familie im Jahr 1479.

    Nota, alß me kummet in de Berchorst van der Arnsboken tho, dar wanet Jurghen van Kollen uppe de luchterem handt. Dar by eme westwart licht ene wuste wurdt. Dar vorbrande Euerdt Gropers uppe in sunte Martens avende anno 1479. Den acker hebben de vorbenomeden dre Thies Zagher, Jurgen Kollen und gheven darvor hure und 1m denstgeldes,prout superius notatum est.Item de wurd heft dat kloster vor de kerckschult Desse sulve wurt heft Hans Wise huret vor 6 ß und 2 rochonre alle jahr ut superius dictum est.

    Vielen Dank schon im Voraus
     

Diese Seite empfehlen