Was ist mit der vandalischen Flotte passiert?

Dieses Thema im Forum "Völkerwanderung und Germanen" wurde erstellt von shingen, 21. Januar 2006.

  1. tejason

    tejason Aktives Mitglied

    Betreffs der vandalischen Flotte finden sich bei Helmut Castritius „Die Vandalen, Etappen einer Spurensuche“ von 2007 einige Aussagen. Letztlich vertritt er weitgehend Auffassungen, wie sie auch so bereits im Laufe des Threads zur Sprache gekommen sind.


    s 138:

    Das passt sich recht gut in die Zusammensetzung der von Theoderich geplanten "Racheflotte" ein.



    Ganz allgemein zu Heer und Flotte der Vandalen sagt er, das vandalische Militär habe sich weitgehend auf die Reiterei gestützt. Diese ergänzte man in Nordafrika durch rekrutierte Stämme aus dem Hinterland – Mauren genannt – vor allem für die Infanterie! Provinzialrömer dienten nur in der Flotte, denn sie waren es, deren Arbeit das vandalische Reich weitgehend finanzierte!
     
  2. tejason

    tejason Aktives Mitglied

    ...und dabei vergesse ich glatt die wichtigste Schlussfolgerung für das eigentliche Thema:

    Wenn die vandalischen Schiffe also keine so besonderen "Spezialschiffe" gewesen waren, dann konnten sie nach dem Ende des vandalischen Reiches auch ohne Aufsehen in die zivile Seefahrt eingebettet werden. Mit dem Verschwinden der Vandalen war die Seefahrt im Mittelmeer keineswegs wieder so viel sicherer geworden, wie man vielleicht glauben könnte.
     
  3. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Die Goten bekamen aber Starthilfe. Immerhin bestand in der Krimregion noch das Bosporanische Reich, und die Bosporaner waren über ihre Gäste nicht sehr glücklich. Zosimos schreibt ausdrücklich, dass die Bosporaner den Völkerschaften, von denen sie heimgesucht wurden, Schiffe und Lotsen gaben.
     

Diese Seite empfehlen