Versailler Vertrag

Dieses Thema im Forum "Der Erste Weltkrieg" wurde erstellt von Gast, 1. Dezember 2004.

  1. Gast

    Gast Gast

    kann mir vielleicht sagen, warum der vertrag gerade in Versaille beschlossen wurde?
    das wäre sehr hilfreich, da ich nirgends etwas dazu finden kann!
    wenn es jemand trotzdem herausfindet solle er sich BITTE bei mir melden!
    DANKE SCHÖN
     
  2. Arcimboldo

    Arcimboldo Aktives Mitglied

    Versailles hat einen großen Symbolwert in den Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich.
    Die Gründung des dt. Reiches am 18.1.1871 im Spiegelsaal des Versailler Schlosses bedeutete
    für Frankreich eine tiefe Demütigung nach dem verlorenen Krieg. Die Annexion von
    Elsaß-Lothringen zementierte darüberhinaus die Feindschaft beider Länder.
    So ist es zu verstehen, daß die Eröffnung der Friedenskonferenz über das besiegte Deutschland und seine Verbündeten nicht nur am Jahrestag der Reichsgründung begann, sondern auch am selben Ort der Demütigung von 1871 stattfand.
     
  3. Gast

    Gast Gast

    Die Bedeutung des VERSAILLER VERTRAGes!

    Guten Abend.
    Und zwar soll ich zu morgen(!!!) eine Ausarbeitung über "die Bedeutung des Versailler Vertrages" machen! Da ich letztenz schon mal eine ähnliche Aufgabe mit "den Bedeutungen der Verträge von Genua,Rapallo,Locarno" abgegeben habe, und ich auf diese nur 3 Punkte bekam, hab ich mir gedacht ich suche mir dieses mal Hilfe:). Da ich schon gehört hab, das hier durch die Bank kompetente Leute sein sollen, hab ich mir gedacht, ich versuchs mal HIER.

    Also wäre euch echt dankbar, wenn ihr mir dabei helfen könntet.
    Und 1000 Dank im Voraus!!!
     
  4. Germanicus

    Germanicus Neues Mitglied

    Der Versailler Vertrag bestimmte im hohem Maß die Außenpolitik und das politische Klima in der Weimarer Republik. Das vordringliche Ziel der Außenpolitik der Regierungen in der Weimarer Republik war die vorzeitige Räumung des besetzten Rheinlandes und die Lösung der drückenden Reperationenfrage. Die breite Bevölkerung lehnte den Versailler Vertrag ab und forderten die Revision des Vertrages als oberstes außenpolitisches Ziel der Politik. Antidemokratische, antirepublikanische Kräfte und vor allem die Nazionalsozialisten setzten die Agitation gegen den Vertrag zusammen mit der sog. Dolchstoßlegende als überaus wirksame propagandistische Waffe gegen das parlamentarische System ein, und schufen damit ein Klima, welches den Aufstieg Hitlers deutlich förderte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Dezember 2004
  5. sakk

    sakk Neues Mitglied

  6. Paul

    Paul Gast

    Hallo Gast,
    ich kann dich nur bemitleiden. Bei diesem Thema kannst du leicht eine hervorragende Arbeit schreiben u. doch eine schlechte Note bekommen.
    Germanicus Beitrag war ja nicht schlecht. Wichtiger war damals natürlich die Anexion von Elsaß-Nordlothringen durch Frankreich u. Westpreußen, sowie östliche Teile Oberschlesiens u, historische Teile Westpreußens durch Polen.
    Diese historischen Belastungen des heutigen Verhältnisses wirken natürlich bis heute nach.
    Die Deutsche Bevölkerung, vor allem die schon damals Vertriebenen empfanden das als Ungerecht u. undemokratisch.
    Dieses gerechte Empfinden wurde dann "genutzt".
    Es ist nicht wirklich möglich immer einen Interessenausgleich zu schaffen!
     
  7. Arcimboldo

    Arcimboldo Aktives Mitglied

    Frankreich hat Elsaß-Lothringen annektiert ?

    Was für ein revisionistischer Blödsinn ! :runter:

    Das neugegründetet dt. Reich hat 1871 Elsaß-Lothringen annektiert. Wieder besseren Wissens seitens Bismarks, daß das nicht gut gehen kann.
    Die mit deutscher Genehmigung gewählte politische Vertretung der Gebiete hat gegen die Annexion protestiert. Ebenso war die deutschsprachige Bevölkerung der annektierten Gebiete gegen eine Heimholung ins Reich.
    Vom damaligen Reichsstatthalter Hans v. Dallwitz wurde in Kenntnis der Lage dringend von einem Referendum über die Zugehörigkeit Elsaß-Lothringens abgeraten.

    Wenn Dich historische Belastungen wirklich interessieren, dann erkundige Dich mal über die leidvolle polnische Geschichte bevor Du auch hier nur blanke revisionistische Lösungen zwischen den Zeilen anbietest. Du verkennst Ursache und Wirkung gerade der deutschen Politik des 19.+20. Jahrhunderts.
     
  8. Gast

    Gast Gast

    ich hab nächste Woche mündliche Geschichtsprüfung und muss paar Fragen beantworten können.
    Erläutern Sie die Wirkung die der Versailler Vertrag in der deutschen Öffentlichkeit hatte.
     
  9. Arne

    Arne Premiummitglied

    Kurz gesagt, eine folgenschwere, katastrophale Demütigung.
    Detailliertere Informationen findest du in zwei Pfaden (Versailler Vertrag, Folgen des Ersten Weltkrieges) im Bereich "Erster Weltkrieg".
     
  10. Gandolf

    Gandolf Neues Mitglied

  11. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

  12. Gast

    Gast Gast

    Warum empfanden die Deutschen den Versaillervertrag als ungerecht??
     
  13. DerNuntius

    DerNuntius Mitglied

  14. Mephisto

    Mephisto Aktives Mitglied

    man kann sich auch kundig auf Seiten machen, die nicht zu Wikipedia gehören... :S
     
  15. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

  16. DerNuntius

    DerNuntius Mitglied

    Fuer die simpelsten Fragen gebe ich die simpelste Starthilfe
     
  17. stephanie87

    stephanie87 Neues Mitglied

    Pariser Friedensverträge

    hallo, bin neu hier und hab ne dringende frage:

    Pariser Friedensverträge- Vertrag, Diktat oder gerechte Strafe?

    Kann mir hier jemand helfen??

    Mfg stephanie
     
  18. Paul_Germany

    Paul_Germany Neues Mitglied

    Welchen der Pariser Friedensverträge meinst du? Es gab da mehrere, zum Beispiel den nach dem spanisch-amerikanischen Krieg.
     
  19. Kaiser Wilhelm

    Kaiser Wilhelm Neues Mitglied

    Ich denke, dass das Ansichtssache ist, aber für mich sind die Pariser Friedensverträge eher ein Diktat. Die USA stand diesem auch eher skeptisch gegenüber, sie wollten Wilson's 14 Punkte Plan durchsetzen, und England wollte Deutschland unterstützen und auch bewaffnen, denn sie befürchteten, dass in Deutschland ein Nährboden für den Bolschewismus entstehen könnte, aber Frankreich bestand darauf, dass das Deutsche Reich auf absehbare Zeit nicht als Konkurrent in Frage kam. Dazu gehörten große Landabgaben Deutschlands, besonders im Osten und hohe Reparationszahlungen, die die Möglichkeiten der Weimarer Republik bei weitem überstiegen. Der deutsche Reichskanzler wollte das nicht unterzeichnen, da es Deutschland quasi knechten würde, und ist zurückgetreten. Erst die Regierung danach hat mehrheitlich dafür gestimmt, da die Allierten mit einer weitläufigen Besatzung Deutschlands drohten und einer wirtschaftlichen Blockade. Viele glauben, dass dieser Vertrag langfristig auch zum Zweiten Weltkrieg führte.

    Das ist meine Meinung dazu. Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. :)
     
  20. stephanie87

    stephanie87 Neues Mitglied

    also ich meine die pariser friedensverträge von 1919-22. also alle, denn das thema wurde net eingeschränkt.
    wir müssen nur die frage beantworten und darauf geibt es eine Note!
     

Diese Seite empfehlen